Brunner Weinmanufaktur

Mathias Brunner, gelernter Winzer und ausgebildeter Önologe begann im 2007 den Rebberg hinter der Kommende in Hitzkirch/LU zu beleben, der beinahe hundert Jahre brach gelegen hatte. In Hitzkirch befindet sich auch der Firmensitz und das Betriebszentrum der Brunner Weinmanufaktur. Mittlerweile bewirtschaftet Mathias Brunner noch zwei weitere Weingüter: auf dem Eichberg am Sempachersee und beim Aargauer Schloss Trostburg.

Beide hat er selber angepflanzt. Auf insgesamt fünf Hektaren Rebfläche baut der innovative Winzer Trauben wie Riesling, Grüner Veltliner, Blaufränkisch, Zweigelt, Malbec, Sauvignon Blanc, Pinot Blanc, Pinot Noir, Merlot und Cabernet an. Sie bilden die Basis für seine finessenreichen, unkomplizierten Weine mit zeitgenössischem Geschmack wie auch für die charaktervollen, unverkennbaren Lagenweine mit ausgeprägter Terroir-Note. Dieses Jahr pflanzte Mathias Brunner weitere 80 Aren neuer Reben am Sempachersee an. Sein Ziel ist es, den Betrieb noch zu erweitern, um der Nachfrage gerecht zu werden.

Die Brunner Weinmanufaktur liegt in einem Gebiet, das ideale Voraussetzungen für das Werden hochwertiger Weine bietet: Das warme - teils vom Südwind geprägte - und im Winter kalte Klima trifft hier auf das gemässigte und oft feuchte Klima vom Atlantik. Die kühlen Winde aus dem Nordwesten sorgen für die frische Aromatik in den Weinen, das ausgeglichene Seeklima und die leichten, durchlässigen Moränenböden wiederum lassen die Trauben bis in den Spätherbst hinein voll ausreifen - eine Voraussetzung für komplexe Weine mit viel Frische, Finesse und Eleganz.

Vinifiziert werden sämtliche Trauben durch den Önologen selbst. Das geschieht temperaturgesteuert und nach Gesetzen der Gravitation (unterlassen von Pumpvorgängen), so dass Weine mit maximaler Fruchtfülle und Harmonie entstehen.

Entdecken Sie das Weingut Brunner

Ansicht als Liste Raster

7 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. DaveroNero VdP 2017

    Ein flüssiges Statement

    Mit seinem reinsortigen Merlot zeigt uns Mathias Brunner, dass die Traube auch im Luzerner Seetal extrem spannende Weine hervorbringt. Der DaveroNero kann sich ohne weiteres mit den Paradetropfen aus dem Tessin messen ohne abzufallen. Das erkennt man hier auf den ersten Blick/Schluck.

    Merlot
    Herkunft: Luzerner Seetal
    Begleitend zu: Schmorgerichten, Braten, Steak vom Grill, Wildspeisen
    CHF 34.00
  2. G mischtersatz Kommende Hitzkirch AOC 2018

    Ein Klassiker neu aufgelegt

    Lange bevor man es sich leisten konnte, rebsortenreine Weine zu keltern und Cuvées aus unterschiedlichen, zuvor einzeln ausgebauten Weinen zu verschneiden, da stand auf fast allen Weinbergen der „Gemischte Satz“.

    70% Riesling, 30% Grüner Veltliner
    Herkunft: Luzerner Seetal
    Begleitend zu: Asiatischen Gerichten, Fisch vom Grill, Fritto Misto
    CHF 22.90
  3. Luzerner Seelagencuvée AOC 2019

    Der Hängematten-Wein

    Einfach, unglaublich trinkfreudig und dennoch keineswegs banal. Gut gekühlt und bei adäquatem Sonnenschein ins Glas geschenkt, gibt sich die Luzerner Seelagencuvée sehr hellfarbig und transparent mit kleinen Spuren von jugendlicher Hefe und Kohlensäure von der Gärung.

    Pinot Noir, Müller-Thurgau
    Herkunft: Luzerner Seetal
    Begleitend zu: Apéro, Antipasti, Asiatischen Speisen
    CHF 19.90
  4. Eichberg Sempachersee Sauvignon Pinot AOC 2019

    Easy-drinking auf höchstem Niveau

    Der Hitzkircher Önologe Mathias Brunner ist, wir können es gar nicht oft genug betonen, eine unserer favorisiertesten Jungwinzer-Entdeckungen überhaupt. Der aktuelle Jahrgang seiner weissen Spitzencuvée ist in diesem Zusammenhang keine Ausnahme, sie fügt sich nämlich bestens in die Reihe der bisherigen Präzisionstropfen.

    70% Sauvignon Blanc, 30% Pinot Blanc
    Herkunft: Luzerner Seetal
    Begleitend zu: geröstetem Ofengemüse, würzigen Pastagerichten, Grillfisch, Vitello Tonnato
    CHF 22.90
  5. Auxerrois Grand Cru Luzern AOC Eichberg 2017

    Ein Grand Cru aus dem Luzerner Seetal

    Der Auxerrois Grand Cru, dessen Traubengut aus besten Lagen am Eichberg stammt, begeistert auf der ganzen Linie. Die Nase schwelgt im karamellig-sahnigen Milieu. Wahrscheinlich, weil ein Teil der Ernte im Holzfass ausgebaut wurde, der Rest im Stahltank. Und dann diese faszinierenden Gelbfruchtaromen. Ein wenig Mango, da ein bisschen Birne. Dazu könnte man helles Fleisch servieren – Kalb, Huhn etc. Oder Kaninchen mit grünen Oliven oder am besten geschmorte Kalbsbrust.

    So oder so: ein eleganter Wein, der im Kopf und auf der Zunge bleibt.

    Auxerrois
    Herkunft: Luzerner Seetal
    Begleitend zu: Kalb, geröstetem Ofengemüse, würzigen Pastagerichten, Grillfisch, Vitello Tonnato
    CHF 24.00
  6. ScuroIntenso Cabernet AOC Luzern 2015

    Einer für alle Fälle

    Im Prinzip ein Wein, mit dem Sie nichts falsch machen können. Er harmoniert zum Pizza-, Burger- oder Pasta-Plausch genauso gut wie zum Pokerabend, der geselligen Mädelsrunde oder einfach so, für den kurzweiligen Genuss am Feierabend. Komplex aber nicht kompliziert, in guter Gesellschaft genau das richtige!

    Cabernet Jura, Cabernet Dorsa
    Herkunft: Luzerner Seetal
    Begleitend zu: ein Alleskönner: passt zu Pizza und Pasta genau so wie zum einem kräftigen Stück Fleisch vom Grill
    CHF 30.00
  7. DaveroNero VdP 2016

    Ein flüssiges Statement

    Mit seinem reinsortigen Merlot zeigt uns Mathias Brunner, dass die Traube auch im Luzerner Seetal extrem spannende Weine hervorbringt. Der DaveroNero kann sich ohne weiteres mit den Paradetropfen aus dem Tessin messen ohne abzufallen. Das erkennt man hier auf den ersten Blick/Schluck.

    Merlot
    Herkunft: Luzerner Seetal
    Begleitend zu: Schmorgerichten, Braten, Steak vom Grill, Wildspeisen
    CHF 34.00
Ansicht als Liste Raster

7 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge