Rotwein

Weinberater

"Gelso Nero" Nero di Troia IGP 2018

Schon mal Nero di Troia getrunken? Diese rote Rebsorte ist hierzulande tatsächlich eher unbekannt. Warum das so ist, verstehen wir auch nicht so genau. Am Geschmack kann es jedenfalls nicht liegen… Podere29 ist ein noch sehr junges Weingut, welches sein Hauptaugenmerk auf den Anbau und die Verarbeitung traditioneller Rebsorten legt.

Nero di Troia

Begleitend zu: passt hervorragend zu würzigen Pastagerichten, Pizza, dunklem Geflügel und leichten Vorspeisen

SFr. 18.90

Cassiano IGT 2018 BIO

Die Kunst der Komposition Sechs große rote Sorten aus den besten Lagen spielen in diesem Wein auf subtile Weise zusammen: Charakter und Individualität gepaart mit Festlichkeit und Eleganz 2017 hat eine sehr kleine Ernte eingebracht. Ein kalter trockener Winter, Frost im Frühjahr, Hitze und Trockenheit im Sommer und schlussendlich Hagel Ende

Merlot 42 %, Cabernet Franc 36 %, Tempranillo 9 % Cabernet Sauvignon 8 %, Petit Verdot 5 %.

Begleitend zu: dunklem Fleisch, hellem Fleisch, Pasta, Pizza, Käse

SFr. 35.00

Brunello Campo del Drago DOCG 2013

Die Toskana in ihrer Bestform Jedem Kenner ist seit langem klar, dass die wirklich grossen italienischen Tropfen allesamt aus dem Norden oder bestenfalls aus der Toskana kommen. So auch er hier: der Brunello Campo del Drago ist der Spitzenwein des Weingutes Castiglion del Bosco. Die Trauben stammen aus der Premiumlage

Sangiovese

kurzgebratenem Rindfleisch, Gerichten mit Trüffeln

SFr. 49.90

Buio Isola dei Nuraghi DOC 2016

Ein Wein, der jedem schmeckt Von einer funkelnd rubinroten Farbe präsentiert sich dieser reinsortige Carignano im Glas. Unverwechselbar sind seine rauchigen Noten, die übergehen in ein Aroma von roten Früchten und überreifen Pflaumen. Kräftig ist er im Geschmack, der mit einem sanft eingebundenen Tannin verführt und dadurch trotzdem sehr elegant und fein wirkt. Ein unkomplizierter, einfacher Wein

Carignano

Antipasti, Apéro, hellem Fleisch, Pasta, Pizza

SFr. 15.50

Capote Bosque de Matasnos 2016

Grosser Wein für kleine Anlässe Himbeeren, Himbeeren, Himbeeren! Das ist wohl das allererste, was einem durch den Kopf schiesst, wenn man am Capote von Bosque de Matasnos schnuppert. Und selbst diejenigen unter euch, welche beim Schnuppern am Weinglas bloss Trauben und Alkohol riechen, werden hier die Himbeeren erkennen. Das macht richtig

Cabernet Sauvignon, Merlot, Tempranillo

perfekter Party- oder Alltagswein, Pizza, Pasta, Reisgerichte oder kurzgebratenes Fleisch

SFr. 27.50

Doppel-Magnum Amarone della Valpolicella Selezione Antonio Castagnedi DOCG 2015

Ti amo, Amarone! Dieser hervorragende Amarone aus dem Hause Sant' Antonio wird ausschliesslich mit aus Einzellagen gewonnenen Trauben und nur in geringen Mengen hergestellt. Die Herstellung aus angetrockneten Trauben begrenzt den Amarone häufig in seinen Kombinationsmöglichkeiten. Die Selezione Antonio Castagnedi hingegen, ist von einer bemerkenswerten Anpassungsfähigkeit charakterisiert. Diese verdankt sich seinem höheren Säuregehalt, der ihm eine

70% Corvina Veronese, 30% Rondinella, 5% Croatina, 5% Oseleta

 dunklem Fleisch, Wild, Käse

SFr. 160.00

De Stefani Solèr IGT 2016

Charakterstark, aber ausgesprochen samtig am Gaumen Solèr ist das venezianische Dialektwort für Dachboden. Dort wurden früher die besten Trauben getrocknet. De Stefani greift auf diese alte Tradition zurück und trocknet einen Teil der Trauben für den Solèr. Die Rebstöcke werden sehr dicht gepflanzt (8.400 Rebstöcke/ha) und sind zwischen fünf und 30 Jahre alt.

Marzemino, Refosco, Merlot, Cabernet Sauvignon

Asiatisch, dunklem Fleisch

SFr. 21.00

"Gelso d'Oro" Nero di Troia IGP 2016

Ein grossartiges Comeback einer alten Rebsorte Der "Gelso d'Oro" Nero di Troia des Winzerbetriebs Podere29 in Apulien ist einer der Premium-Tropfen des Weinhauses und wohl deren bekanntester Wein. Er wird ausschließlich aus der alten süditalienischen Rebsorte Nero di Troja gekeltert, einer der ältesten einheimischen Reben Apuliens. Der Ausbau erfolgt 2

Nero di Troia

Begleitend zu: zu kräftigen Fleischgerichten wie mediterranen Lammkoteletts mit Rosmarin

SFr. 27.90 Normaler Preis SFr. 29.90

Kirchtal Syrah Reserve 2016

Gehört sicher zu Österreichs besten Roten Der Kirchtal Syrah Reserve vom Weingut Artner aus Höflein im Weinbaugebiet Carnuntum ist so ziemlich genau das Gegenteil von den aktuell so gepriesenen filigranen, hellroten Gänseblümchenweinen. Artners Syrah ist wuchtig: dunkelschwarzes Beerenaroma, Tannine bis zum Abwinken, pfeffrige Säure. Wir notieren: Brombeer-Marmelade, etwas Pflaume, vielleicht Thymian und

Syrah

unbedingt zu Wild, geschmortem Fleisch wie Gulasch, Stroganoff, Ossobucco oder geschmorten Ochsenbäckchen

SFr. 45.00

Macho Man Monastrell DO 2018

Ein grosser, wuchtiger und selbstbewusster Charmeur Die Rebsorte Monastrell ist hierzulande nach wie vor relativ unbekannt. Warum das so ist, wissen wir eigentlich auch nicht recht, werden daraus doch hervorragende Weine gekeltert. Einer von ihnen ist der Macho Man Monastrell (kurz MMM) und hier ist der Name Programm. Aber damit

Monastrell

passt wunderbar zu scharfen Speisen der nordafrikanischen Küche oder intensiven Fleischgerichten

SFr. 24.80

Arzio Merlot-Cabernet DOC 2016

Adel verpflichtet Der Arzenhof wurde von den Grafen d‘Arsio e Vasio erbaut und ging im 19. Jahrhundert in den Besitz der Familie Baron Di Pauli über. Heute wurzeln hier die Reben des Arzio, des Flaggschiffs des Weinguts Baron Di Pauli. Ein großes Gewächs, das die noble Herkunft der Familie verkörpert.

50% Merlot, 25% Cabernet Sauvignon, 25% Cabernet Franc

Ragout, Gulasch, Schmortopf, Schweinsbraten - you name it!

SFr. 37.90

Per Emma Rosso Toscana IGT 2015

Eine echte Rarität Per Emma steht für die neuste Kreation aus dem Hause Piancornello in der Toscana, benannt nach der jüngsten Tochter Emma der beiden Winzer Silvia und Claudio Monaci. Was wir hier im Glas haben ist ein dichter, extraktreicher Wein aus der uralten toskanischen Varietät Ciliegiolo (kleine Kirsche) von einem Südhang des Montecucco stammend.

Ciliegiolo

Wild, dunklem Fleisch, hellem Fleisch

SFr. 22.50

Lagrein Riserva DOC Furggl 2016

Kraftvoll und samtig zugleich Dieser charaktervolle Wein stammt von ausgesuchten Einzellagen bestückt mit Rebstöcken, die auf schwachwüchsigen Unterlagen veredelt und auf Drahtrahmen (Guyot) gezogen sind. Mit liebevoller Pflege des Weinberges wächst unter den besten Voraussetzungen auf wertvollen Lehmböden in der Gemeinde Auer die aussergewöhnliche Qualität dieser Reserve. Peter Zemmer veredelt

Lagrein

Hirschgulasch, Tagliatelle mit schwarzen Trüffeln, Thunfischsteak vom Grill, dunkles Geflügel wie Ente oder Gans

SFr. 26.90

Vitola Reserva DOCa Rioja 2013

Der Vorzeige-Spanier mit Temperament und Weichheit zugleich Ein erster Schluck und ZACK ist der Wein präsent und füllt den Gaumen aus. Faszinierend! Mit einer einnehmenden Wucht umspült er den Gaumen mit Noten von Kirschen, Rumtopf und ordentlich Vanille. Allesamt Aromen, welche wir schon beim ersten Schnuppern in der Nase erkannt haben

96% Tempranillo, 4% Graciano

begleitend zu: Solo getrunken ein Genuss, aber auch als vielschichtiger Begleiter zu dunklem, insbesondere geschmortem Fleisch

SFr. 25.00

Mazuelo de la Quinta Cruz 2016

Mazuelo (100%)

Gegrillter Fisch, weißes Fleisch, und Geflügel aus dem Ofen. Solo getrunken ein Genuss, aber auch als Begleiter von Mittag- und Abendessen.

SFr. 34.90

Viñas Jovenes Crianza DOCa 2017

Rioja Light! Ein Geheimtipp! Wem spanische Reservas und Gran Reservas oft zu holzbetont sind, der sollte mal diese Alternative ausprobieren. Die Tempranillo- und Graciano-Trauben für den Viñas Jovenes (übersetzt: junge Rebstöcke) stammen von noch jugendlichen, erst im 2001 gepflanzten Reben. Bis diese ihr Alter für die Herstellung von wuchtigeren Reservas

Tempranillo, Graciano

schöner Grillwein oder zu spanischen Tapas, gerne aber auch als Solo-Wein

SFr. 21.00

Miguel Merino Gran Reserva DOCa 2013

Tatort: Rioja Alta Karaffe her! Dieser Wein braucht erst mal Luft. Wie bei Gran Reservas nicht unüblich, geben sie sich anfänglich noch ein wenig verschlossen und zurückhaltend. Karaffieren Sie diesen Kraftprotz also eine gute Stunde vor Genuss, dann geht das Aromenpaket erst richtig los: Röstnoten, Zedernholz, Leder, Pflaumen, Oliventapenade. Im Mund

Tempranillo

zum besten Stück Rindfleisch, das Sie kriegen können.

SFr. 38.00

Sankt Laurent Rosi Schuster 2017

Frisch und frech   Mal was anderes! Über dem Glas steht rote Beerenfrucht mit dem Charme herbstlicher Raucharomen, würzig an frisches Leder erinnernd, durchaus auch einen Hauch animalischer Nuancen zeigend, in denen aber Nougat, Weichselkirschen und Himbeeren für ein fruchtiges Wechselspiel sorgen.   Das Mundgefühlt ist ungewöhnlich weich, leicht und geschmeidig, der Wein frisch und frech, ja tanzt

Sankt Laurent

 Häppchen & Aufschnitt, Antipasti, leichte Pasta-Gerichte, Geflügelgerichte

SFr. 18.00

Negre des Negres Tinto DOQ Priorat 2016

Alles andere als ein herkömmliches Spanien-Touristenweinchen... ...sondern ein beeindruckender Tropfen mit würzigem Charakter und charmantem Fluss. In der Nase ist jede Menge Würze im Spiel. Lorbeer, schwarze Oliven und Wacholderbeeren drängen nach vorne. Dunkle Tannennadeln gesellen sich dazu, erst dann kommen ein wenig Früchte. Säuerlich-rote wie etwa Johannisbeere und frische, nicht ganz vollreife

Garnacha, Cariñena, Syrah

passt grossartig zu Pilzgerichten, saftigen Schweinesteaks und herzhaften Wildgerichten

SFr. 32.00

Barbera d'Asti "Balau" DOC Superiore 2013

Der Besondere Der passende Wein zum passenden Anlass oder Essen – dafür muss heute niemand mehr ein Weinbuch lesen. Denn was gibt es Schöneres, als einen dampfenden Teller Pasta alla norma vor sich zu haben, auf dem Grill zischt eine Tagliata di manzo vor sich hin und man nippt genüsslich

Barbera

geschmorten Wildgerichten, grilliertem Fleisch, Pasta, Pizza

SFr. 23.90

Inkognito 2016

Der Kultwein Die legendäre Cuvée Inkognito gibt es bereits seit 20 Jahren. Dieser Wein hat Toni Hartl zu dem gemacht, was er heute ist. Er war es, der dem Winzer bereits im vorigen Jahrzehnt etliche internationale Auszeichnungen bescherte. Hinter seinem geheimnisvollen Namen verbergen sich die hochwertigsten Sorten aus den besten Hanglagen des

Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Syrah

 Wild, Gans, Ente, Lamm, Truthahn, Rind gegrillt, geschmort oder gebraten und STEAKS!!

SFr. 39.00

Buio Isola dei Nuraghi DOC 2018

Ein Wein, der jedem schmeckt Von einer funkelnd rubinroten Farbe präsentiert sich dieser reinsortige Carignano im Glas. Unverwechselbar sind seine rauchigen Noten, die übergehen in ein Aroma von roten Früchten und überreifen Pflaumen. Kräftig ist er im Geschmack, der mit einem sanft eingebundenen Tannin verführt und dadurch trotzdem sehr elegant und fein wirkt. Ein unkomplizierter, einfacher Wein

Carignano

Antipasti, Apéro, hellem Fleisch, Pasta, Pizza

SFr. 15.50

Il Frappato DOC Occhipinti 2017

Die Aufsteigerin aus Sizilien Frappato ist eine Traube, die in der hauptsächlich in der Assemblage mit Nero d'Avola vinifiziert wird und als Cerasuolo di Vittoria DOCG auf den Markt kommt. Dies kümmert Arianna Occhipinti herzlich wenig. Sie vinifiziert die charaktervolle Traube reinsortig und beschreitet in der Vinifikation und der Weinbereitung eigene Wege:

Frappato

dunklem Fleisch

SFr. 34.90

Reserve del Conte IGT 2018

Saftige Frucht, würzig, pfeffrig Eine Rotweincuvée vom biodynamischen und Demeter klassifizierten Weingut Manincor am Kalterer See in Südtirol - ein Wein, wie es ihn nur da gibt! Eine Assemblage aus Merlot, Lagrein und Cabernet klingt vielleicht erstmal komisch, aber die einzelnen Sorten verbinden sich hier zu einem kraftvollen, aber trotzdem vor Finesse sprühenden

Lagrein 35 %, Merlot 40 %, Cabernet 25 %

würzigen mediterranen Vorspeisen, gegrilltem Fleisch

SFr. 22.90

Cap de Barbaria Ophiusa IGP 2016

Ein Tag auf Formentera Formentera ist die südlichste und zweitkleinste Insel der Balearen. Hier gibt es keinen Ballerman wie in Mallorca, keine heissen Party-Nächte wie auf Ibiza. Unter Kennern jedoch ist die fast schon karibisch wirkende Insel als Weinbaugebiet bekannt. Jedoch ist die Bekanntschaft der Weine aus Formentera nicht besonders

Cabernet Sauvignon, Merlot, Monastrell, Fogoneu

spanischen Tapas, zur griechischen Küche, Tomaten-Feta-Gratin oder zu Wildgerichten (nicht geschmort)

SFr. 24.00

DaveroNero VdP 2017

Ein flüssiges Statement Mit seinem reinsortigen Merlot zeigt uns Mathias Brunner aber, dass die Traube auch im Luzerner Seetal extrem spannende Weine hervorbringt. Der DaveroNero kann sich ohne weiteres mit den Paradetropfen aus dem Tessin messen ohne abzufallen. Das erkennt man hier auf den ersten Blick/Schluck. Sein Merlot kommt in dunkler, violett

Merlot

Schmorgerichten, Braten, Steak vom Grill, Wildspeisen

SFr. 34.00

Stefèn 1624 Cru Rosso DOCG 2015

Ein Wein, den man so schnell nicht vergisst Stèfen ist der ursprüngliche Name der Familie De Stefani; das geht aus alten Dokumenten aus dem Jahr 1624 hervor, die in Refrontolo gefunden wurden. Die Marzemino-Trauben werden für die Weinherstellung ebenso wie beim benachbarten Amarone getrocknet und sorgen daher für noch intensivere Aromen

Marzemino

Ideal zu Wild, Grillfleisch, reifem Käse oder als Meditationswein

SFr. 79.00 Normaler Preis SFr. 84.90

EVIDENCE Cuvée Selection Koppitsch-Zurbriggen 2016

Wenn der Wein mit dem Holz spielt... Wir befinden uns am Leithaberg nahe des Neusiedlersees im österreichischen Burgenland. Kalk und Schiefer prägen diese Region und ihre Weine mit einem unverwechselbaren mineralischen Ton. Der Berg selbst, nach Südosten ausgerichtet, garantiert eine hohe Sonnenstundenzahl, während die Höhe und der darüberliegende Wald für

SFr. 69.50

Cuvée Am See rot 2015

Den Mund voll Wein... ...das war unser erster Gedanke beim ersten Schluck. Vollmundig, mollig und so richtig saftig nämlich kommt er daher, dieser Neusiedler hier. Dafür verantwortlich ist in erster Linie das elegante Säurespiel gepaart mit etwas Restsüsse. So mögen wir das. Genau so. Ganze 12 Monate reift diese Ösi-Cuvée aus Blaufränkisch, Zweigelt und der hocharomatischen,

60% Blaufränkisch, 20% Zweigelt, 20% St. Laurent

herbstlichen Fleisch- und Schmorgerichten, Polenta vom offenen Feuer, Gans und Ente

SFr. 26.50

Artner Cuvée Barrique 2016

Samtig - seidig - trinkfreudig Rotwein muss nicht immer fett sein, um etwas zu erzählen zu haben. Die Cuvée Barrique von Artner ist dafür das beste Beispiel. Es ist ein schlanker, eher eleganter Rotwein und trotzdem bringt er viele spannende Aromen mit. Schottriger Boden mit kalkreichen Einschlüssen bringt perfekte Voraussetzungen für

60% Blauer Zweigelt, 20 % Cabernet Sauvignon und 20% Blaufränkisch

Grilladen (vor allem grobe Salsiccia), Knödel, Wildgeflügel, Schweinebraten

SFr. 21.00

Rungg Cuvée DOC 2017

55% Merlot, 30% Cabernet Sauvignon und 15% Cabernet Franc

kurzgebratenem rotem Fleisch, Geflügel, hellem Fleisch,

SFr. 19.50

Urban Südtiroler Lagrein DOC 2017

Wenn Sie den "Urban" nicht kennen... ...dann tut es uns leid! Tut uns leid, dass Sie bisher einen der genialsten Südtiroler Rotweine verpasst haben. Höchste Zeit, das nachzuholen! Der wuchtige Lagrein mit der undurchdringlichen schwarzvioletten Farbe eignet sich optimal als Hauptdarsteller eines Abends vor dem knisternden Kaminfeuer mit hochgelagerten Beinen. Dazu passt

Lagrein

 dunklem Fleisch, Wildgerichten, erstklassiger schwarzer Schokolade

SFr. 33.00

Siccagno Sicilia IGT 2017

Der etwas andere Nero d'Avola Aus dem Süden Italiens erreichen uns in der Regel überaus schwere, kräftige Rotweine. Das heisse Klima ist nicht ganz unschuldig an diesem Stil. Es geht aber auch anders, wie die Winzerin Arianna Occhipinti beweist. Ihr Wein "Siccagno" weist keinerlei Schwere auf, im Gegenteil. Eleganz und Finesse sind

Nero d'Avola

Begleitend zu: dunklem Fleisch, Lammracks vom Grill, Schwertfisch mit Olivenöl und Aubergine

SFr. 34.00

Lagrein Riserva DOC 2017 Ansitz Walgries

Aussen hart, innen weich Südtirol ist cool, Südtirol ist angesagt. Auch bei jungen Leuten. Die Menschen im Land haben Gefallen daran gefunden, ihr verstaubtes Image abzulegen und Vertrautes mit frischen Ideen zu verknüpfen. Beim Wein bedeutet das: Tschüss Massenproduktion, hallo Qualität! So auch beim Lagrein, dem dunklen Saft des Südtirols. Majestätisch im

Lagrein

Begleitend zu: Wildschwein-Entrecôtes, Steak, Tagliatelle mit schwarzen Trüffeln, Linsen mit Rauchspeck

SFr. 29.80

Lagrein Riserva "Mirell" DOC 2018

Ein Muss für alle Lagrein-Liebhaber  Dieser charaktervolle 100%ige-Lagrein stammt von ausgesuchten Einzellagen bestückt mit Rebstöcken, die auf schwachwüchsigen Unterlagen veredelt und auf Drahtrahmen (Guyot) gezogen sind. Mit liebevoller Pflege des Weinberges wächst unter den besten Voraussetzungen auf wertvollen Lehmböden in der Gemeinde Auer die aussergewöhnliche Qualität des Mirell. Beim Lagrein Mirell arbeitet

Lagrein

kräftigen roten Fleischgerichte, geschmortem Wild, würzigem Käse

SFr. 45.80

Cuvée Col de Réy IGT 2015

Individuell, kräftig, in sich stimmig Der "Col de Réy" ist, bedingt durch die Traubensorten Lagrein und Tannat, tanninreich, farbintensiv und duftet nach Kirsche, Schokolade sowie etwas Zimt und geräuchertem Speck. Der erste Eindruck auf der Zunge wird von feinkörnigen Gerbstoffen und einer prominenten Säure geprägt. Der Wein fühlt sich zudem schlanker an, als die Nase

50% Lagrein, 30% Petit Verdot, 20% Tannat

Begleitend zu: herzhaften Grilladen, Schmorgerichten, Wild und Federwild

SFr. 39.00

Zymé 60 20 20 Veneto IGP 2015

Kaffee / Cassis / Trüffel ...dazu noch etwas Tabak, Veilchen und nicht zu knapp Mineralien. Der 60 20 20 der Agricola Zymé ist eine richtige Duftorgie. Ein äusserst komplexes Bouquet mit deutlichen Aromen von dunkler Cassis und geröstetem Kaffee strömt einem entgegen und nimmt die Nase regelrecht gefangen. Man möchte gar nicht mehr aufhören am Glas

60% Cabernet Sauvignon, 20% Cabernet Franc, 20% Merlot

Harmoniert mit Rindfleisch am Stück grilliert, Entenbrust, Wild gebraten und nicht geschmort

SFr. 35.00

Somni Tinto DOQ Priorat 2015

Frische, Tiefe, Kraft! Wir schenken uns eine spannende Cuvée aus Cariñena und Syrah ein. In der Nase finden wir feine feine Aromen von dunklen Beeren, dazu etwas Kakao, Lakritze und Plaumen. Sehr elegant, das gefällt schon mal. Sehr, sehr abgründig. Im Mund setzt sich das Nasenkino fort. Das Aroma der süsslichen Pflaumen verstärkt sich nun.

Cariñena, Syrah

rotes Fleisch, quasi ein Must-Have, am besten Dry-Aged!

SFr. 55.00

Negre des Negres Tinto DOQ Priorat 2017

Alles andere als ein herkömmliches Spanien-Touristenweinchen... ...sondern ein beeindruckender Tropfen mit würzigem Charakter und charmantem Fluss. In der Nase ist jede Menge Würze im Spiel. Lorbeer, schwarze Oliven und Wacholderbeeren drängen nach vorne. Dunkle Tannennadeln gesellen sich dazu, erst dann kommen ein wenig Früchte. Säuerlich-rote wie etwa Johannisbeere und frische, nicht ganz vollreife

Garnacha, Cariñena, Syrah

passt grossartig zu Pilzgerichten, saftigen Schweinesteaks und herzhaften Wildgerichten

SFr. 32.00

Jagini Zagersdorf Blaufränkisch Moric 2012

Blaufränkisch in Perfektion Die Reserve stammt von steilen Schiefer- und Kalklagen Neckenmarkts sowie den sandigen und tonigen Böden von dem Hochplateau Lutzmannsburgs. Es ist der Wein, mit dem Roland Velich seine international grösste Aufmerksamkeit erhielt und dies bereits wenige Jahr nach seinem Debüt im Jahrgang 2001. Kein Wunder, denn dieser

Blaufränkisch

passt hervorragend zu Kalbssteak, Pasta mit Steinpilzen, Polenta vom Feuer und zum besten Rindfleisch, das Sie kriegen können

SFr. 36.00

Dominio de Tares Cepas Viejas DO 2016

Cepas Viejas: alte Reben. Der Name ist Programm. Der Name Cepas Viejas (alte Reben) beschreibt den Ursprung und die Würde dieses Weines. Er wird gewonnen aus 60-jährigen Rebstöcken der autochthonen Rebsorte Mencía, die auf Terrassen und Berghängen auf Böden aus Kies und eisenhaltigem Schiefer wachsen. Man findet diese Rebe nur im Gebiet Bierzo und vermutet,

Mencía

Zu einem Rindersteak mit Rosmarinkartoffeln können wir uns kaum etwas besseres vorstellen.

SFr. 22.90

Territori DO Montsant 2016

So schmeckt das moderne Spanien Im 40-jährigen Rebberg La Serra d'Almos wachsen auf besonders lehm- und kalkhaltigen Böden die Trauben für den Territori. Dies sind zum einen Garnacha-Reben (verantwortlich für die schöne Mischung aus roten und schwarzen Früchten in diesem Wein, allen voran Sauerkirsche) und zum anderen Trauben der Sorten Carignan (in

80% Garnacha, 20% Samsó (Carignan)

Begleitend zu: Jamón Ibérico, Wildgerichte, gebratene Entenbrust, Manchego, Lammkotelett mit viel Rosmarin

SFr. 29.50

Blaufränkisch Reserve Moric 2015

Blaufränkisch in Perfektion Die Reserve stammt von steilen Schiefer- und Kalklagen Neckenmarkts sowie den sandigen und tonigen Böden von dem Hochplateau Lutzmannsburgs. Es ist der Wein, mit dem Roland Velich seine international grösste Aufmerksamkeit erhielt und dies bereits wenige Jahr nach seinem Debüt im Jahrgang 2001. Kein Wunder, denn dieser

Blaufränkisch

passt hervorragend zu Kalbssteak, Pasta mit Steinpilzen, Polenta vom Feuer und zum besten Rindfleisch, das Sie kriegen können

SFr. 35.00

Blaufränkisch Burgenland Moric 2017

Der perfekte Einstieg in die Faszination Blaufränkisch Sie kennen Blaufränkisch noch nicht? Nun, dann wäre der Blaufränkisch Moric von Roland Velich vermutlich der ideale Einstieg, um diese spannende Traubensorte kennenzulernen. Ein herrlich runder, eleganter und milder Rotwein. Ein bisschen Kräuter, viel Waldbeere und ein Touch Haselnussnougat. Mit seinen 13 Volumenprozent

Blaufränkisch

Saltimbocca, Wiener Schnitzel, Lammwürstchen (Merguez), Risotti, als Sommerwein oder zu Vorspeisen

SFr. 20.00

Magnum Amarone della Valpolicella DOCG "Campo dei Gigli" 2013

Der Star aus der Tenuta Sant' Antonio Tre bicchieri: drei volle Gläser, die Höchstauszeichnung des italienischen Weinführers Numero Uno. Que carino! Und die hat er sich zurecht verdient, denn der Amarone Campo dei Gigli ist einer berühmtesten und beispielhaftesten Weine der ganzen Valpolicella-Region. Mit seinem intensiven Duft nach nach wilden Früchten, schwarzem Pfeffer,

70% Corvina Veronese, 20% Rondinella, 5% Croatina, 5% Oseleta

dunklen Fleischgerichten, Wild, Käse

SFr. 149.00

Amarone della Valpolicella DOCG "Campo dei Gigli" 2013

Der Star aus der Tenuta Sant' Antonio Tre bicchieri: drei volle Gläser, die Höchstauszeichnung des italienischen Weinführers Numero Uno. Que carino! Und die hat er sich zurecht verdient, denn der Amarone Campo dei Gigli ist einer berühmtesten und beispielhaftesten Weine der ganzen Valpolicella-Region. Mit seinem intensiven Duft nach nach wilden Früchten, schwarzem Pfeffer,

70% Corvina Veronese, 20% Rondinella, 5% Croatina, 5% Oseleta

dunklen Fleischgerichten, Wild, Käse

SFr. 59.90

Magnum Amarone della Valpolicella Selezione Antonio Castagnedi DOCG 2015

Ti amo, Amarone! Dieser hervorragende Amarone aus dem Hause Sant' Antonio wird ausschliesslich mit aus Einzellagen gewonnenen Trauben und nur in geringen Mengen hergestellt. Die Herstellung aus angetrockneten Trauben begrenzt den Amarone häufig in seinen Kombinationsmöglichkeiten. Die Selezione Antonio Castagnedi hingegen, ist von einer bemerkenswerten Anpassungsfähigkeit charakterisiert. Diese verdankt sich seinem höheren Säuregehalt, der ihm eine

70% Corvina Veronese, 30% Rondinella, 5% Croatina, 5% Oseleta

dunklem Fleisch, Wild, Käse

SFr. 95.00

Prima Pietra IGT 2015

Die Sinne schweifen lassen... Ein gutes Gespräch bei einem guten Glas Wein – so sieht für viele Genießer der perfekte Abend aus. Ob in der gemütlichen Runde, zu zweit vor dem Kamin oder mit ein paar Freunden beim Grillen: Wein kann in vielen Situationen zum Philosophieren anregen. So erging es uns mit dem

50% Merlot, 30% Cabernet Sauvignon, 10% Cabernet Franc, 10% Petit Verdot

 fleischhaltigen Pastagerichten, dunklem Fleisch mit mediterranen Kräutern, reifem Hartkäse

SFr. 49.90