Mehr Informationen

DaveroNero VdP 2017

Quick Overview

Ein flüssiges Statement

In der Schweiz kennt man die Merlot-Traube vor allem im südlichsten Weinbaukanton des Landes. Das Tessin ist zweifellos das Land -oder besser gesagt das Terroir- des Merlot. Der Name Merlot leitet sich vom französischen merle (Amsel) ab, weil Amseln die süssen und saftigen Beeren besonders schätzen.

Und das kommt nicht von ungefähr, denn die kraftvolle rote Rebsorte gehört definitiv zu den schmackhaftesten Sorten weltweit und ist bestens für den Ausbau im Eichenholz geeignet. Nicht umsonst ist sie im berühmten Bordeaux-Gebiet die am häufigsten angebaute Rebe.

Mit seinem reinsortigen Merlot zeigt uns Mathias Brunner aber, dass die Traube auch im Luzerner Seetal extrem spannende Weine hervorbringt. Der DaveroNero kann sich ohne weiteres mit den Paradetropfen aus dem Tessin messen ohne abzufallen. Das erkennt man hier auf den ersten Blick/Schluck.

Sein Merlot kommt in dunkler, violett schimmernder Robe daher und hat so gar nichts mit beliebiger Massenware zu tun. Er ist eigen, fett und auch ein bisschen wild. Schwarze Frucht, teilweise schon fast Dörrobst, dazu ein kräftiger Griff in die Kräuterkiste. Getragen wird das Ganze von geschmeidigen, seidigen Tanninen, durch den langen Ausbau von 24 Monaten wunderbar eingebunden.

Steak steht auf der Einkaufsliste? Dann bitte nicht den Wein vergessen. Der DaveroNero ist ein klarer Fall für kräftiges Essen: BBQ, Rind, Lamm oder auch Wild – er lässt sich klasse kombinieren!

Merlot

Herkunft:

Luzerner Seetal

16-18 °C
trinkreif bis 2025
Begleitend zu: Schmorgerichten, Braten, Steak vom Grill, Wildspeisen
Vinifikation: 24 Monate in gebrauchten Barriques ausgebaut
Auf Lager
SKU
8985429784319-1
CHF 34.00
Size Chart

Brunner Weinmanufaktur

Mathias Brunner, gelernter Winzer und ausgebildeter Önologe begann im 2007 den Rebberg hinter der Kommende in Hitzkirch/LU zu beleben, der beinahe hundert Jahre brach gelegen hatte. In Hitzkirch befindet sich auch der Firmensitz und das Betriebszentrum der Brunner Weinmanufaktur. Mittlerweile bewirtschaftet Mathias Brunner noch zwei weitere Weingüter: auf dem Eichberg am Sempachersee und beim Aargauer Schloss Trostburg.

Beide hat er selber angepflanzt. Auf insgesamt fünf Hektaren Rebfläche baut der innovative Winzer Trauben wie Riesling, Grüner Veltliner, Blaufränkisch, Zweigelt, Malbec, Sauvignon Blanc, Pinot Blanc, Pinot Noir, Merlot und Cabernet an. Sie bilden die Basis für seine finessenreichen, unkomplizierten Weine mit zeitgenössischem Geschmack wie auch für die charaktervollen, unverkennbaren Lagenweine mit ausgeprägter Terroir-Note. Dieses Jahr pflanzte Mathias Brunner weitere 80 Aren neuer Reben am Sempachersee an. Sein Ziel ist es, den Betrieb noch zu erweitern, um der Nachfrage gerecht zu werden.

Die Brunner Weinmanufaktur liegt in einem Gebiet, das ideale Voraussetzungen für das Werden hochwertiger Weine bietet: Das warme - teils vom Südwind geprägte - und im Winter kalte Klima trifft hier auf das gemässigte und oft feuchte Klima vom Atlantik. Die kühlen Winde aus dem Nordwesten sorgen für die frische Aromatik in den Weinen, das ausgeglichene Seeklima und die leichten, durchlässigen Moränenböden wiederum lassen die Trauben bis in den Spätherbst hinein voll ausreifen - eine Voraussetzung für komplexe Weine mit viel Frische, Finesse und Eleganz.

Vinifiziert werden sämtliche Trauben durch den Önologen selbst. Das geschieht temperaturgesteuert und nach Gesetzen der Gravitation (unterlassen von Pumpvorgängen), so dass Weine mit maximaler Fruchtfülle und Harmonie entstehen.

 

Weiter Weine aus dieser Weinregion

DaveroNero VdP 2016
DaveroNero VdP 2016
CHF 34.00

Weiter Weine des Weingutes

Rotweine mit der gleichen Traubensorte