Dominio de Tares

Dominio de Tares

El Bierzo gehört zu den spanischen Anbaugebieten, die in jüngster Zeit eine erhebliche Verwandlung und Modernisierung durchmachen bzw. gemacht haben. Junge Bodegas mit höchsten Ansprüchen und verändertem Weinstil wurden auch hier zum Ausgangspunkt für eine Wandlung des Gebietes, die in den kommenden Jahren noch für erhebliche Aufmerksamkeit sorgen könnte.

Die bedeutendste und charakteristischte Traubensorte dieser Region ist die dunkle Mencia, die anderswo in Spanien kaum angepflanzt wird.

Die Weine von Dominio de Tares (Bierzo Alto) verkörpern die neuste Wein-Generation dieser DO. Man hat der Stimme des Terroirs gelauscht und es verstanden, dies in die Flasche zu zaubern. Die Weine sind durch und durch mineralisch.

Die neuen Jahrgänge der Weine dieser Bodega sind ein absolutes Meisterwerk und an Dichte und Charakter fast nicht zu übertreffen! Sie werden auch von den entsprechenden Weinkennern, Fachzeitschriften und Medien allesamt sehr gut und auch entsprechend hoch bewertet.

Zur gleichen Gruppe gehört Dominio Dostares, wo man sich der autochthonen Sorte Prieto Picudo verschrieben hat. Deren Weinberge, alles Buschreben, liegen in Parajes de Los Oteros bei León auf ca. 810 Meter Höhe und weisen ein Pflanzdichte von ca. 2'000 Rebstöcken pro Hektare auf. In dieser Gegend herrscht Kontinentalklima mit starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Die mehr als 90-jährigen Rebstöcke liefern kaum 1 Kg Trauben pro Rebstock und bieten die besten Voraussetzungen, um Weine höchster Güte zu vinifizieren.

Entdecken Sie Dominio de Tares

Filter  
Weinart  
Land  
Herkunft  
Begleitend zu  
Weingut  
Traubensorte  
Auszeichnung  
Jahrgang  
Flaschengrösse  
Ansicht als Liste Raster

5 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Dominio de Tares Cepas Viejas DO 2016

    Cepas Viejas: alte Reben. Der Name ist Programm.

    Der Name Cepas Viejas (alte Reben) beschreibt den Ursprung und die Würde dieses Weines. Er wird gewonnen aus 60-jährigen Rebstöcken der autochthonen Rebsorte Mencía, die auf Terrassen und Berghängen auf Böden aus Kies und eisenhaltigem Schiefer wachsen. Man findet diese Rebe nur im Gebiet Bierzo und vermutet, das sie vom Cabernet Franc abstammen könnte. Was man aus dieser Rebsorte zaubern kann, schmeckt man in dieser Flasche.

    Mencía
    Herkunft: Bierzo
    Weingut: Dominio de Tares
    Begleitend zu: Zu einem Rindersteak mit Rosmarinkartoffeln können wir uns kaum etwas besseres vorstellen.
    CHF 22.90
  2. Tombú Prieto Picudo Rosado 2018

    Ein Rosé, der auch Rotweintrinker überzeugt

    Der Tombú Prieto Picudo Rosado wird zu 100% aus der Sorte Prieto Picudo, eine untypische und eher seltene Sorte aus León, hergestellt. In der Nase auftrumpfend wie ein aufgekratztes Partygirl. Wir riechen Erdbeerbowle, etwas Red Bull, Suppengemüse und Himbeersaft. Im Mund Cranberry, eine Cocktailkirsche, angenehm cremig, vielleicht ein wenig salzig und keineswegs langweilig und einfallslos, wie es viele Skeptiker bei dieser Art Wein eventuell vermuten würden. Im Gegenteil: ein eher unerwartet kraftvoller Rosado mit feinen, zarten Tanninen. Okay, der Abgang ist überschaubar - aber hey, it's Rosé!

    Prieto Picudo
    Herkunft: Rueda
    Begleitend zu: Snacks, Tapas, Paella und Pastagerichte
    CHF 15.50
  3. Godello Barrica DO 2017

    Ein Godello aus dem Eichenfass

    Unser Barrica der Dominio de Tares bietet die Struktur und bleibende Kraft eines weissen Burgunder, die Textur und die blumigen Noten eines Chenin, und eine erfrischende Mineralität, welche typisch für die Böden im Bierzo ist.

    Zweifellos ein attraktiver Tropfen mit viel, viel gelber Birne in der Nase und auch im Mund. Da ist Cremigkeit, Schmelz und ein wunderbar vollmundiges Gefühl. Und trotz des imposanten Körpers wird der Godello Barrica nie fett oder breit, sondern zeigt, wie eleganter Fassausbau trotz deutlichem Barriquefokus funktionieren kann. Opulent und gleichzeitig delikat.

    Godello
    Herkunft: Bierzo
    Weingut: Dominio de Tares
    Begleitend zu: gebackenem Fisch, Pasta Carbonara, Tapas, Mistkratzerli oder Kalbfleisch
    CHF 22.50
  4. Dominio de Tares Bembibre DO 2015

    Mencía und alles was, diese Rebe kann!

    Der Bembibre ist ein Wein, welcher zu 100% aus der autochthonen Rebsorte Mencía produziert wird, deren Rebstöcke bereits satte 80 Jahre auf dem Buckel haben. Wer sich ein wenig mit Wein auskennt, der weiss: das ist alt, verdammt alt! Entsprechend kräftig kommt auch rüber. Wir notieren Aromen von Rumtopf, Rosinen, Dörrfrüchten und Marzipan sowie vegetale Noten wie Laub und nasses FelsgesteinEin Wein vielleicht nicht für Anfänger, aber für Geniesser, die keinen glattpolierten Fruchtsaft wollen.

    Mencía
    Herkunft: Jumilla
    Weingut: Casa Rojo
    Begleitend zu: Geschmortes Lamm oder Kalbshaxe passt gut, aber auch Gerichte der marrokanischen Küche harmonieren genial
    CHF 36.00
  5. Dominio de Tares Baltos DO 2015

    Kennen Sie Nidel-Täfeli?

    Dies war nämlich der erste Gedanke, als wir unsere Nase in die Gläser getaucht haben. Ein ziemliches Charaktermonster dieser Wein! Den Schieferböden und der alten fast vergessenen Mencía-Traube sei Dank. Aus einer bisher noch weitgehend unbekannten Weinbauregion im Norden von Spanien, Richtung Santiago de Compostela, kommt eine unerwartete Neuheit - der Baltos. Diese vorzügliche Rotweinkreation verdankt ihren unverkennbaren Charakter den über 40-jährigen Mencía-Reben, die auf dem relativ unbekannten Landstrich Galiziens gedeihen.

    Mencía
    Herkunft: Bierzo
    Weingut: Dominio de Tares
    Begleitend zu: passt grossartig zu spanischen Tapas oder orientalischem Fingerfood
    CHF 15.80
Ansicht als Liste Raster

5 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge