Empfehlungen

Filter  
Weinart  
Land  
Herkunft  
Begleitend zu  
Weingut  
Traubensorte  
Auszeichnung  
Jahrgang  
Flaschengrösse  
Ansicht als Liste Raster

Artikel 1-15 von 24

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. "Gelso Nero" Nero di Troia IGP 2018

    Schon mal Nero di Troia getrunken?

    Diese rote Rebsorte ist hierzulande tatsächlich eher unbekannt. Warum das so ist, verstehen wir auch nicht so genau. Am Geschmack kann es jedenfalls nicht liegen… Podere29 ist ein noch sehr junges Weingut, welches sein Hauptaugenmerk auf den Anbau und die Verarbeitung traditioneller Rebsorten legt. Und das ist gut so, denn so kommen wir in den Genuss der autochthonen Rotweinsorte Nero di Troia, welcher mit diesem Wein wieder zu altem Glanz verholfen wird.

    Nero di Troia
    Herkunft: Puglia
    Begleitend zu: passt hervorragend zu würzigen Pastagerichten, Pizza, dunklem Geflügel und leichten Vorspeisen
    CHF 18.90
  2. Rosato Monte della Guardia 2017

    Ziemlich sexy

    Wäre der Rosato Monte della Guardia ein Mensch, dann wohl am ehesten eine junge Frau. Und zwar eine, welche im Sommerkleidchen barfuss und mit Blüten im Haar über die grüne Sommerwiese hüpft.

    Merlot, Cabernet
    Herkunft: Trentino
    Begleitend zu: Antipasti, Apéro und Fisch
    CHF 16.90
  3. Weissburgunder Am See weiss 2017

    Voluminöser Weisswein, der trotzdem erfrischt

    Au ja, das gefällt! So unsere erste Reaktion, als wir am Glas schnuppern. Denn es gibt sie ja, diese Weine, bei denen man schon in der Nase merkt, dass sie einem gefallen werden.

    So auch beim "Am See weiss" vom Thomas Heinrich Haider. Feinwürzige und für Weissburgunder durchwegs nicht untypische Birnenfrucht strömt aus dem Glas, untermalt von leicht rauchigen Noten und ein wenig Multifruchtkitsch (das ist durchaus positiv gemeint!). Wir trinken. Und es bestätigt sich der erste Eindruck aus der Nase. Sehr voluminös, enorm kräftig. Saftige, elegante Tropenfrucht gepaart mit feinem Säurebogen. Dazu gesellt sich ein extraktsüsser Nachhall, etwas Holz, alles sehr gut dosiert.

    Weissburgunder
    Herkunft: Burgenland
    Begleitend zu: Tafelspitz, Gemüse-Tajine, Fisch in Salzkruste, Pasta mit Rahmsaucen
    CHF 22.50
  4. Chardonnay Lafóa DOC 2018

    Cremig, nussig, zart

    Chardonnay wie man ihn kennt und liebt. So präsentiert sich der Lafóa aus dem Hause Schreckbichl Colterenzio im Südtirol. Eine Mischung aus Ballerina und Bodybuilder. Wunderbar cremig und fruchtbetont, aber mit deutlichen Holznoten (Haselnüsse, Rauch, Vanille...), die unfassbar gut eingebunden sind und ihm einen Extra-Kick an Kraft und Fülle geben. Wahnsinn! Insbesondere wenn man mal einen wirklich fetten und feierlichen Weißwein braucht.

    Chardonnay
    Herkunft: Südtirol
    Begleitend zu: hervorragend zur italienischen Pastaküche, weissem Fleisch, Fisch und Geflügel
    CHF 35.50
  5. Rungg Cuvée DOC 2017

    Schlank - elegant - stilsicher

    Saftige, rote Frucht trifft auf eine ordentliche Würze. Dabei kräftig, aber nicht zu fett und dank vollmundiger Frucht passt er ideal zur italienisch-französischen Fusionsküche.

    55% Merlot, 30% Cabernet Sauvignon und 15% Cabernet Franc
    Herkunft: Südtirol
    Weingut: Kellerei Tramin
    Begleitend zu: kurzgebratenem rotem Fleisch, Geflügel, hellem Fleisch,
    CHF 19.50
  6. "Gelso Nero" Nero di Troia IGP 2016

    Schon mal Nero di Troia getrunken?

    Diese rote Rebsorte ist hierzulande tatsächlich eher unbekannt. Warum das so ist, verstehen wir auch nicht so genau. Am Geschmack kann es jedenfalls nicht liegen… Podere29 ist ein noch sehr junges Weingut, welches sein Hauptaugenmerk auf den Anbau und die Verarbeitung traditioneller Rebsorten legt. Und das ist gut so, denn so kommen wir in den Genuss der autochthonen Rotweinsorte Nero di Troia, welcher mit diesem Wein wieder zu altem Glanz verholfen wird.

    Nero di Troia
    Herkunft: Puglia
    Begleitend zu: passt hervorragend zu würzigen Pastagerichten, Pizza, dunklem Geflügel und leichten Vorspeisen
    CHF 18.90
  7. Gewürztraminer "Lyra" DOC 2016

    Handgelesen und grandios - von Anfang bis Ende

    Dieser geschmeidige Gewürztraminer kommt mit schöner goldgelber Farbe ins Glas. Er verführt mit intensivem, aromatischen Bukett mit Aromen von frischen Rosen, Gewürznelken und Lychees.

    Gewürztraminer
    Herkunft: Südtirol
    Begleitend zu: Asiatischer Küche, reife Käsesorten, warmer Apfel- oder Nusskuchen
    CHF 22.00
  8. Amistar Cuvée Rosso IGT 2017

    Grosses Südtirol zu fairem Preis

    Für den Amistar werden nur vollreifste Trauben aus selektionierten Weinbergen sorgfältig ausgewählt und zu einer Cuvée vereint, die sich wirklich sehen lassen kann. Ein kleiner Anteil von ca. 10% der Trauben wird direkt am Stock getrocknet, wodurch der Amistar zusätzlich an Fülle, Aroma und einem Hauch Süsse gewinnt.

    30% Lagrein, 30% Merlot, 30% Cabernet Sauvignon, 5% Cabernet Franc, 5% Petit Verdot
    Herkunft: Südtirol
    Weingut: Peter Sölva
    Begleitend zu: dunklem Fleisch, Pasta, Pizza, Fisch
    CHF 31.00
  9. Meridies IGT Tarantino 2008

    Ein Paradepferd von internationalem Format

    Fruchtig, blaubeerig, elegant, harmonisch und komplex: so steht es auf unserer Degustationsnotiz. Mit breitem Grinsen im Gesicht nippen wir von dem roten Saft und sind uns einig: das hier ist ein richtig, richtig schönes Glas Wein.

    40% Primitivo, 30% Lam usco maestri, 30% Malvasia nera
    Herkunft: Puglia
    Weingut: Andrea Lasagni
    Begleitend zu: passt generell zu schweren Gerichten wie Rindsbraten oder geschmorten Fleisch
    CHF 22.50
  10. Fortunato IGP Tarantino 2011

    Die Spreu vom Weizen getrennt

    Nach dem Primitivo-Boom der späten 90er-Jahre trennt sich langsam der Weizen von der industriell produzierten Spreu. Unser Fortunato ist dafür das beste Beispiel, vermag er doch als Charakter-Primitivo jenseits der Industrie-Massenware auch erfahrene Weinkenner zu begeistern. Mehrheitsfähig, ohne ins billig-pampige abzugleiten, wie man dies leider bei vielen Primitivo-Weinen antrifft. Einen authentischeren Primitivo zu diesem Preis muss man erst mal finden!

    Primitivo
    Herkunft: Puglia
    Weingut: Andrea Lasagni
    Begleitend zu: hervorragend zu dunklem Fleisch oder als Genuss-Wein im Solopart
    Sonderangebot CHF 12.80 Normalpreis CHF 15.50
  11. G mischtersatz Kommende Hitzkirch AOC 2018

    Ein Klassiker neu aufgelegt

    Lange bevor man es sich leisten konnte, rebsortenreine Weine zu keltern und Cuvées aus unterschiedlichen, zuvor einzeln ausgebauten Weinen zu verschneiden, da stand auf fast allen Weinbergen der „Gemischte Satz“.

    70% Riesling, 30% Grüner Veltliner
    Herkunft: Luzerner Seetal
    Begleitend zu: Asiatischen Gerichten, Fisch vom Grill, Fritto Misto
    CHF 22.90
  12. Calidus Primitivo di Manduria DOC 2013

    Erstklassiger Primitivo zu fairem Preis

    Der Calidus Primitivo di Mandura DOC ist sicherlich der Top-Wein der Familie Barulli aus der kleinen Azienda Agricola Fabiana.  Er wurde vom Wine Spectator mit hervorragenden 90 von möglichen 100 Punkten prämiert.

    Primitivo
    Herkunft: Puglia
    Begleitend zu: dunklem Fleisch, Hartkäse, Grilladen
    CHF 24.90
  13. Rosato Monte della Guardia 2018

    Ziemlich sexy

    Wäre der Rosato Monte della Guardia ein Mensch, dann wohl am ehesten eine junge Frau. Und zwar eine, welche im Sommerkleidchen barfuss und mit Blüten im Haar über die grüne Sommerwiese hüpft.

    Merlot, Cabernet
    Herkunft: Trentino
    Begleitend zu: Antipasti, Apéro und Fisch
    CHF 16.90
  14. Reserve del Conte IGT 2018

    Saftige Frucht, würzig, pfeffrig

    Eine Rotweincuvée vom biodynamischen und Demeter klassifizierten Weingut Manincor am Kalterer See in Südtirol - ein Wein, wie es ihn nur da gibt!

    Lagrein 35 %, Merlot 40 %, Cabernet 25 %.
    Herkunft: Südtirol
    Weingut: Tenuta Manincor
    Begleitend zu: würzigen mediterranen Vorspeisen, gegrilltem Fleisch
    CHF 22.90
  15. Cuvée Am See rot 2015

    Vollmundig, rund, absolut trinkreif

    Die Cuvée "Am See rot" setzt sich aus jährlich variablen Teilen Cabernet Sauvignon und Zweigelt zusammen und wurde unfiltriert abgefüllt. Und er riecht gut. Sehr gut! Eine Menge dunkler Früchte steigen uns in die Nase, wir riechen Heidelbeere, Kirsche und etwas Pflaume, alles sehr reif.

    Er überrascht im Mund mit Dichte und starkem Körper. Die Säure ist weich, aber präsent, die Tannine vorhanden, aber dezent. Ganz klar und sauber. Säure, Frucht und Bitterstoffe sind jetzt schon harmonisch ausbalanciert, obwohl der Wein noch sehr jung ist. Hier schlummert nämlich hohes Lagerpotential.

    60% Blaufränkisch, 20% Zweigelt, 20% St. Laurent
    Herkunft: Burgenland
    Begleitend zu: herbstlichen Fleisch- und Schmorgerichten, Polenta vom offenen Feuer, Gans und Ente
    CHF 26.50
Ansicht als Liste Raster

Artikel 1-15 von 24

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge