Gratis-Lieferung ab CHF 120

Kreda Refosco IGT 2014 Veneto - De Stefani - MeineWeine.ch

De Stefani Kreda Refosco IGT 2014

Refosco

16 %
16-18 °C
bis zu 25 Jahre lagerfähig, optimale Reife nach 15 Jahren ab Jahrgang

Begleitend zu: Risotto, Lamm vom Grill oder Braten jeglicher Art

Der Wein reift 24 Monate in Barriquefässern, bevor er in Flaschen abgefüllt wird.
Due Bicchieri / Gambero Rosso, 93 Punkte James Suckling
Flaschengrösse: 75 cl
lm Weinlager vorrätig, sofort lieferbar
SFr. 34.90 Normaler Preis SFr. 43.00

Ein Klassewein: heute, morgen und in 15 Jahren

Dieser venezanische Spitzenwein stammt vom Weinberg “Kreda”, was im lokalen Dialekt Lehm bedeutet und darauf hinweist, woraus der Boden dieses Anbaugebiets hauptsächlich besteht. Er ermöglicht eine langsame aber konstante Versorgung der Rebstöcke mit Nährstoffen und Wasser, sodass die Aufrechterhaltung eines perfekten Gleichgewichts gewährleistet ist.

Die Trauben für diesen Wein stammen von sehr alten Rebstöcken der Sorte, was ihm eine natürliche Konzentration gibt. Hinzu kommt eine die lange Zeit von 24 Monaten im Holz, was ihm zusätzliche Struktur verleiht und auch den kleinen Pflaumen-Touch erklärt.

Im Mund präsentiert er sich irre dicht und sehr reif mit ordentlich Alk. Ein beeindruckendes Aroma von Waldbeeren entströmt an den Gaumen und überzeugt mit feiner Restsüsse. Die komplexe, gut ausgereifte Struktur des Weins ermöglicht die Verfeinerung während der Flaschenreifung, die bis zu 25 Jahre andauern kann. Optimale Qualität wird 15 Jahre nach der Weinlese erzielt. Die Flaschen sind allesamt nummeriert und die Abfüllung limitiert.

Was soll man sagen: ein Klassewein! Heute, morgen und in 15 Jahren!

De Stefani

Die Familie De Stefani stammt, wie aus offiziellen Dokumenten aus dem Jahr 1624 hervorgeht, aus Refrontolo, einem kleinen Ort im Hügelland des Veneto. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts machte Valeriano De Stefani, der Begründer der gleichnamigen Kellerei die besten Bodenverhältnisse zur Produktion von Weinen auβergewöhnlichen Charakters im Weinbaugebiet Colvendrame in Refrontolo, im Hügelland zwischen Conegliano und Valdobbiadene, nordöstlich von Venedig aus.

Seinem Sohn Valeriano, dem Vertreter der 2. Generation und der Anregung von dessen pedantischer Gattin verdankt die Kellerei die Tradition, der die Familie De Stefani stets treu blieb, nämlich uneingeschränkte, kompromislose Aufmerksamkeit bei der Produktion der Weine. Tiziano, der Vertreter der 3. Generation, stieβ auf der Suche nach Weinbaugebieten, die sich ganz besonders gut für die Produktion von Weinen groβen Charakters eignen, auf den tonhaltigen Boden längs des Piave und fand in den Weingütern Pra' Longo in Monastier di Treviso und Le Ronche in Fossalta di Piave, beide nordöstlich von Venedig, die idealen Bodenverhältnisse.

Ohne die alten Traditionen aufzugeben, führte er bedeutende Neuerungen bei der Betreuung der Weingüter und bei der Weinbereitung ein. Alessandro De Stefani, der Vertreter der 4.Generation, der seit 1990 seinen Vater Tiziano zur Seite steht, folgt bei der Produktion seiner ganz persönlichen Philosophie: im Weinberg keine Chemie, weder als Unkrautvertilgungsmittel noch bei der Düngung. In der Kellerei Weinbereitung ohne Zusatz von Konservierungsstoffen und Sulfiten. Seine Vorliebe für autochthone Rebsorten hat ihm ein weltweites Kundennetz eingebracht.

Die Weine der Kellerei De Stefani sind in den Restaurants und Vinotheken von über 40 Ländern der 5 Kontinente zu finden. Die jährliche Produktion des ungefähr 40 ha groβen Weinbaugebiets beläuft sich auf etwa 300.000 Flaschen.

Entdecken Sie das Weingut De Stefani: https://www.de-stefani.it/