Estay 2016 - Dominio Dostares

Estay 2016 - Dominio Dostares

Prieto Picudo

Castilla y Léon

14.5 %
eher etwas kühler trinken bei ca. 15 °C
jetzt ideales Trinkfenster, kann aber auch noch 2-3 Jahre gelagert werden

Tapas, würzigen Vorspeisen, Paella oder kräftigen Pastagerichten

mit eigener natürlicher Hefe fermentiert und 4 Monate lang in französischen und amerikanischen Eichenfässern gereift, mit einer zusätzlichen Reifung von 6 Monaten in der Flasche.
Flaschengrösse: 75 cl
17  lm Weinlager vorrätig, sofort lieferbar
SFr. 16.00

Waldbeeren, Schokolade, Mineralik

Amancio Fernández ist ein echter Weinfreak: 2004 war es ihm nicht mehr genug als Kellermeister für die berühmten Weine in Dominio de Tares zuständig zu sein, sondern nahm mit Dominio Dostares ein neues Projekt auf sich. Auch hier arbeitet er nach dem Prinzip, den lokalen Charakter mittels beheimateter Rebsorten in seine Weine zu integrieren. Dabei verbindet er Tradition mit moderner Technik.

Das Bouquet in der Nase geht über von Aromen fruchtiger Waldbeeren bis hin zu cremiger Schokolade. Am Gaumen dann seidige, reife Tannine, Aromen saftiger Waldbeeren, Gewürze und eine leicht mineralische Note. Der trockene, fast leuchtend glänzende Rotwein umspielt den Gaumen elegant mit feinen Noten von Sauerkirsche, junger Heidelbeere und Holunder. Das Tannin besitzt eine sehr feinkörnige Struktur und die Fruchtsäure fügt sich hervorragend in die Gesamtkomposition ein.

Er braucht etwas Zeit, bis er sich öffnet und bis seine etwas rauen Kanten ein bisschen gezähmt sind. Öffnen Sie den Wein also rechtzeitig vor Genuss oder karaffieren Sie ihn idealerweise.

Dominio de Tares & Dominio dos Tares
El Bierzo gehört zu den spanischen Anbaugebieten, die in jüngster Zeit eine erhebliche Verwandlung und Modernisierung durchmachen bzw. gemacht haben. Junge Bodegas mit höchsten Ansprüchen und verändertem Weinstil wurden auch hier zum Ausgangspunkt für eine Wandlung des Gebietes, die in den kommenden Jahren noch für erhebliche Aufmerksamkeit sorgen könnte.
Die bedeutendste und charakteristischte Traubensorte dieser Region ist die dunkle Mencia, die anderswo in Spanien kaum angepflanzt wird.
Die Weine von Dominio de Tares (Bierzo Alto) verkörpern die neuste Wein-Generation dieser DO. Man hat der Stimme des Terroirs gelauscht und es verstanden, dies in die Flasche zu zaubern. Die Weine sind durch und durch mineralisch.
Die neuen Jahrgänge der Weine dieser Bodega sind ein absolutes Meisterwerk und an Dichte und Charakter fast nicht zu übertreffen! Sie werden auch von den entsprechenden Weinkennern, Fachzeitschriften und Medien allesamt sehr gut und auch entsprechend hoch bewertet.
Zur gleichen Gruppe gehört Dominio Dostares, wo man sich der autochthonen Sorte Prieto Picudo verschrieben hat. Deren Weinberge, alles Buschreben, liegen in Parajes de Los Oteros bei León auf ca. 810 Meter Höhe und weisen ein Pflanzdichte von ca. 2'000 Rebstöcken pro Hektare auf. In dieser Gegend herrscht Kontinentalklima mit starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Die mehr als 90-jährigen Rebstöcke liefern kaum 1 Kg Trauben pro Rebstock und bieten die besten Voraussetzungen, um Weine höchster Güte zu vinifizieren.