GRÜNER VELTLINER RIED HIRSCHPOINT 2018

GRÜNER VELTLINER RIED HIRSCHPOINT 2018

Grüner Veltliner

12.5 %
bis 2021

eräucherter Fisch, Fischmousse, Fisch gekocht und gedämpft, Geflügel gekocht oder mit heller Sauce, leichte Innereien (Bries, Hirn), Schwein, Hartkäse, heiße Käsegerichte.

Handlese am 25. September, Vorselektion im Weingarten, nachselektiert am Sortierband im Keller, kurze Maischestandzeit, schonende Pressung, Spontanvergärung, Flaschenfüllung am 31. Mai 2019.
75 cl
lm Weinlager vorrätig, sofort lieferbar
SFr. 17.60

Grüner Veltiner  mal anders!

Braucht jemand einen Grünen Veltliner aus der Thermenregion? Nein, nicht wirklich. Es gibt ja genügend andere Gegenden in Österreich, die dieses Thema Jahr für Jahr abhandeln. Was jedoch die wenigsten wissen ist, dass der Grüne Veltliner bis vor einiger Zeit die verbreitetste Sorte der Thermenregion und Reisenbergs war. Wir bleiben daher dabei und unsere Ergebnisse zeigen, dass nicht nur Liebe und Leidenschaft dafür sprechen, dies auch in Zukunft zu tun.

Charakter:

Strahlendes helles Strohgelb, im Duft nach reifen gelben Früchten, würzige Aromatik. Am Gaumen feingliedrig, reife Tropenfruchtanklänge. Elegant, saftige Steinobstnote mit harmonischer Säurestruktur, mineralisch, pikant und trinkanimierend.

Reben:

39-Jährige Rebstöcke auf reinem Lössboden mit wasserführenden Lehmschichten bilden ideale Voraussetzungen für diese Sorte. Der kühle Wind (meist aus nordwestlicher Richtung) sorgt für die feine Textur und meist exotische Aromatik dieses Weines

Toni Hartl
Das Weingut Toni Hartl ist überzeugt, was man nicht mit Liebe macht, kann man gleich lassen. Das ist deren Devise beim Arbeiten, Leben und Genießen. Und so verkosten und trinken sie ihre (und in diesem Fall auch andere) Weine mit so viel Lust und Liebe wie sie, sie gemacht haben. Und auch für solche Menschen wollen sie gemacht sein. So ist es ihnen auch wichtig, eine große Bandbreite an Weinen vom fruchtigen Weißen bis zum hochphilosophischen Roten zu haben, die jede Stimmung und Lebenslage begleiten können. Kurz: Toni Hartl ist immer eine sichere Bank.

Das Weingut bewirtschaftet 25 Hektar Rebfläche in zwei Weinbaugebieten (Thermenregion, Leithaberg / Neusiedlersee-Hügelland). Diese Flächen setzen sich aus 72 %Rotwein-, 25 Prozent Weißwein- und 3 Prozent Süßweinanteil zusammen. Das Wissen über die unterschiedlichsten Klimaverhältnisse und die Vielfalt der Weingartenböden in Reisenberg und Purbach ermöglichen es, jeder Weinsorte den optimalen Platz zum Gedeihen zukommen zu lassen.

In wenigen Jahren hat sich das junge Weingut an die heimische Spitze herangearbeitet. Bei Erträgen zwischen 20 und 30 hl/Hektar entstehen sehr eigenständige, unverwechselbare und konzentrierte Weine von höchstem Niveau. Das Weingut produziert auf 23 ha Rebfläche in zwei der besten Weinbauregionen Österreichs, zum einen in Purbach am Neusiedlersee zum anderen in Reisenberg (Thermenregion), wo sich auch der Betriebssitz befindet. Die Rebstöcke werden so den jeweiligen Terroir- und Klimaverhältnissen optimal zugeteilt