Gratis-Lieferung ab CHF 120

Luzerner Seelagencuvée AOC 2019

Luzerner Seelagencuvée AOC 2019

Pinot Noir, Müller-Thurgau

13.5 %
8-10 °C
3 Jahre lagerfähig

Apéro, Antipasti, Asiatischen Speisen

Ausbau in Edelstahltanks
Flaschengrösse: 75 cl
Ausverkauft
SFr. 19.90

Der Hängematten-Wein

Weißwein aus roten Trauben ist immer irgendwie cool! Um die Herstellung kurz abzureißen: Die Farbe sitzt in den Traubenschalen, das Fruchtfleisch ist weiss. Presst man die Trauben direkt, bekommt man weißen Saft. Der wird vergoren et voilà - weißer Wein aus roten Trauben!

Und da Rotweintrauben in der Regel weniger Säure als ihre weissen Verwandten besitzen, sind Blanc de Noirs für empfindlichere Geniesser eine sehr gute Alternative. Aus der blauen Spätburgunder-Traube und einem kleinen Anteil Müller-Thurgau keltert Mathias Brunner einen echten Kracher zur sommerlichen Terrassentrinkerei.

Einfach, unglaublich trinkfreudig und dennoch keineswegs banal. Gut gekühlt und bei adäquatem Sonnenschein ins Glas geschenkt, gibt sich die Luzerner Seelagencuvée sehr hellfarbig und transparent mit kleinen Spuren von jugendlicher Hefe und Kohlensäure von der Gärung. Wer genau hinsieht, mag einen ganz leichten, kaum wahrnehmbaren Rosastich erkennen, aber es handelt sich dennoch ganz eindeutig um einen Weißwein.

In der Nase dann das typische - und uns besonders ansprechende - leicht schizophrene Bild bei einem zeitgemäßen Blanc de Noir: eindeutige Weißweinfrische samt knackiger Zitrusfrucht und grünem Apfel auf der einen und eher an Rotwein erinnernde, saftige Beerenfrucht auf der anderen Seite des Spektrums.

Exotisch, verrückt, aber nie überdreht - einfach nur grossartig! Beim Trinken unbedingt die Füsse hochlagern!

Brunner Weinmanufaktur

Mathias Brunner, gelernter Winzer und ausgebildeter Önologe begann im 2007 den Rebberg hinter der Kommende in Hitzkirch/LU zu beleben, der beinahe hundert Jahre brach gelegen hatte. In Hitzkirch befindet sich auch der Firmensitz und das Betriebszentrum der Brunner Weinmanufaktur. Mittlerweile bewirtschaftet Mathias Brunner noch zwei weitere Weingüter: auf dem Eichberg am Sempachersee und beim Aargauer Schloss Trostburg.

Beide hat er selber angepflanzt. Auf insgesamt fünf Hektaren Rebfläche baut der innovative Winzer Trauben wie Riesling, Grüner Veltliner, Blaufränkisch, Zweigelt, Malbec, Sauvignon Blanc, Pinot Blanc, Pinot Noir, Merlot und Cabernet an. Sie bilden die Basis für seine finessenreichen, unkomplizierten Weine mit zeitgenössischem Geschmack wie auch für die charaktervollen, unverkennbaren Lagenweine mit ausgeprägter Terroir-Note. Dieses Jahr pflanzte Mathias Brunner weitere 80 Aren neuer Reben am Sempachersee an. Sein Ziel ist es, den Betrieb noch zu erweitern, um der Nachfrage gerecht zu werden.

Die Brunner Weinmanufaktur liegt in einem Gebiet, das ideale Voraussetzungen für das Werden hochwertiger Weine bietet: Das warme - teils vom Südwind geprägte - und im Winter kalte Klima trifft hier auf das gemässigte und oft feuchte Klima vom Atlantik. Die kühlen Winde aus dem Nordwesten sorgen für die frische Aromatik in den Weinen, das ausgeglichene Seeklima und die leichten, durchlässigen Moränenböden wiederum lassen die Trauben bis in den Spätherbst hinein voll ausreifen - eine Voraussetzung für komplexe Weine mit viel Frische, Finesse und Eleganz.

Vinifiziert werden sämtliche Trauben durch den Önologen selbst. Das geschieht temperaturgesteuert und nach Gesetzen der Gravitation (unterlassen von Pumpvorgängen), so dass Weine mit maximaler Fruchtfülle und Harmonie entstehen.

Entdecken Sie das Weingut Brunner