Pinot Grigio Riserva Giatl 2017 - Peter Zemmer

Pinot Grigio Riserva Giatl 2017 - Peter Zemmer

Pinot Grigio

Südtirol - Italien

14.5 %
11-13 °C
8-10 Jahre lagerfähig

Tartar, Fisch vom Grill, geräucherter Fisch, Knödel und Pilzgerichte

Die Gärung dieses Weines hat in kleinen französischen Eichenholzfässern stattgefunden, 12 Monate Lagerung auf der Feinhefe haben ihm Komplexität und Schmelz verliehen. Anschliessend reift er ein weiteres Jahr in der Flasche.
Flaschengrösse: 75 cl
24  Stück im Weinlager vorrätig, sofort lieferbar
SFr. 28.50

Anders als die anderen

Ein Pinot Grigio, also Grauburgunder wie man ihn hierzulande nennt, ist stets was Feines. Die Rebsorte gehört zu denjenigen, die irgendwie den meisten schmecken. Und das ist nicht weiter erstaunlich, denn die Rebsorte lässt in der Regel sehr gefällige, fruchtbetonte Weine mit attraktivem Bukett und wenig Säure entstehen. 

Ein Pinot Grigio Riserva, also einer mit mindestens zweijähriger Reifedauer, ist dann aber schon etwas Spezielles, das man nicht alle Tage findet. Im Glas landet ein voller und kräftiger Wein, welchem man eine leichte Holznote anmerkt und die ihm sehr gut steht. Dazu gesellt sich ein mineralischer, ja fast ein wenig salziger Touch, was den Wein aber sehr harmonisch und saftig macht.

Wie immer eindrucksvoll, was Peter Zemmer hier kreiert. Der Wein schreit förmlich nach Fisch: gebratene Dorade zum Beispiel mit zart-bitterer knuspriger Haut. Eine Lachsquiche oder Thunfisch vom Grill. Funktioniert aber auch zu Knödeln mit Eierschwämmli oder einem edlen Tartar.

 

So schmeckt der Pinot Grigio Riserva Giatl

Leicht
Kräftig
Weich
Säurebetont
Trocken
Süss
Weingut Zemmer

Das Weingut der Familie Zemmer liegt in Kurtinig an der Weinstrasse, einem kleinen Dorf im Talboden des Südtirols, ungefähr in der Mitte zwischen Bozen und Trento. Die Landschaft ist traditionell bäuerlich geprägt. In der Ebene reiht sich Apfelplantage an Apfelplantage, an den Hanglagen wird beidseits der Etsch Weinbau betrieben.

Das Traubengut von 58 Hektaren verarbeitet Peter Zemmer in seiner eigenen Kellerei, was im Südtirol eine Ausnahme ist. Aufgrund der kleinräumigen Strukturen ist ein Grossteil der Winzer normalerweise genossenschaftlich organisiert und liefert die Trauben an kommunale Kellereien.

Seit Peter Zemmer im Jahre 1928 den kleinen Weinhandelsbetrieb gegründet hat, ist über ein halbes Jahrhundert vergangen und das Weingut der Familie hat sich - gegenwärtig unter der umsichtigen Leitung des Helmuth Zemmer - zu einem der führenden Weingüter Südtirols entwickelt. Unter der Vielfalt an Sorten und Lagen gedeiht unter der fachkundigen Leitung des Inhabers, ein vielfältiges Angebot an vollen Rotweinen und eine mannigfaltige Palette von weissen Spitzencrus.

Zuletzt angesehen
Clear All