Riesling Goldtröpfchen Kabinett 2018

Riesling Goldtröpfchen Kabinett 2018

Riesling

Mosel

8 %
6-8 C°
locker 15 Jahre lagerfähig

Toast Hawaii, Tortellini mit Frischkäsefüllung, Kaiserschmarrn, Thai-Küche

92 Parker Punkte
Flaschengrösse: 75 cl
lm Weinlager vorrätig, sofort lieferbar
SFr. 18.00

Ein Wein für jede Gelegenheit

Seine Nase ist fulminant und hat mit ihren kräutrigen Komponenten schon etwas von einem Sauvignon Blanc. Ein erster Schluck wirkt wie der Biss in einen saftigen Apfel: enorme Saftigkeit, absolut klar und hochfein, schön rund und voll, mit Kraft, Finesse, Länge und Leichtigkeit. Hier geht richtig die Post ab.

Auf jeden Fall ist dieser Wein vom ersten Eindruck her ein authentischer, weil trotz seiner Süsse auch immer deutlich mineralischer Vertreter der Sorte Riesling. Definitiv mal was anderes! Doch dieser Haart wäre kein Haart, hätte er nicht noch mehr zu bieten: Mandarine, Aprikose und etwas Grapefruit auf der Zunge, dazu etwas Cassis und dezente Muskatnoten im Abgang. Sollte einmal ein Wein für das Ende der Zeiten zur Auswahl stehen müssen - das wäre ein Kandidat mit guten Chancen.

Kann jetzt getrunken werden, wenn Frucht, Frische und die zarte Restsüsse im Vordergrund stehen sollen, oder auch erst in zehn oder zwanzig Jahren, dann mit edlem Firn, sanften Kräuternoten und kaum mehr spürbarer Restsüsse.

Weingut Reinhold Haart

Seit 1337 bewirtschaftet Familie Haart in Piesport das Weingut Reinhold Haart an der Mosel. Damit gehört das Weingut zu den ältesten bürgerlichen Weingütern in ganz Europa und ist weltweit bekannt für seine hochkarätigen Mosel-Rieslinge. Hinter diesen erstklassigen Erzeugnissen steht heute Johannes Haart, der den Familienbetrieb zusammen mit seinem Vater Karl-Theo Haart leitet.

Für Johannes war schon immer klar, dass er einmal Winzer werden würde. Geboren wurde er 1983 und wuchs auf dem elterlichen Weingut inmitten der steilen Lagen auf, die mit alten Rieslingreben bestockt sind. Also studierte Johannes Önologie und Weinbau in Geisenheim und stieg schließlich in das Familienunternehmen ein. Seine Devise: „Alle Arbeitsschritte mit den eigenen Händen, mit dem eigenen Kopf denken und mit dem eignen Herz fühlen. Beratschlagt wird in der Familie. Der Austausch mit Kollegen und die Resonanz der Weinliebhaber geben wichtige Impulse.“ Johannes hat den Riesling nicht nur zu seinem Beruf gemacht, Wein ist auch sein größtes Hobby. Mit großer Leidenschaft und Engagement ist er täglich bei der Sache und liebt die Arbeit im Keller. Johannes möchte immer dabei sein, wenn ein neuer Jahrgang entsteht. Man kann in seinem Fall sicher sein, dass ihm die Leidenschaft für Wein und besonders für Riesling in die Wiege gelegt wurde. 

Beim Rieslingweingut Reinhold Haart in Piesport produziert Johannes Topweine mit höchstem Niveau und ist auch international für seine Rieslinge aus Spitzenlagen bekannt. Im Ausland gilt der Ortsname mittlerweile als Synonym für Spitzenweine und ist weltweit ein Begriff. Denn bei Weingut Haart werden zwei Drittel der Weine exportiert. Und die Weissweine haben es in sich: Sie sind wunderbar komplex mit hohem Entwicklungspotential, viel Würze und betonter Frucht. Johannes hat es sich zum Ziel gesetzt, anspruchsvolle, komplexe Weine herzustellen, die ihren Charakter und ihre Herkunft zeigen. Er setzt dabei auf Qualität statt auf Quantität und will das auch beständig fortführen. „Weine brauchen Zeit, um sich entwickeln zu können“ erklärt der junge Winzer. Er will Weine für Geniesser herstellen und verfolgt seine ganz eigene Linie. Und dafür wurde er 2007 schon zusammen mit seinem Vater Karl-Theo belohnt. Gault & Millau zeichnete sie als „Winzer des Jahres“ aus.