Scaia Paradiso Rosso Veneto VdT 2017 - Tenuta Sant Antonio.

Scaia Paradiso Rosso Veneto VdT 2017 - Tenuta Sant Antonio

50% Corvina veronese, 20% Corvinone, 20% Rondinella, 10% Cabernet Sauvignon

Veneto - Italien

14.5 %
18-20 °C
lagerfähig bis 2023

Begleitend zu: Ausgezeichnet zu Trüffelgerichten, Wild, gegrilltem Fleisch und Schmorbraten

Vinifikation: 12 Monate in französischen 500-Liter Tonneaux-Holzfässern ausgebaut
Flaschengrösse: 75 cl

Jahrgang 2018

Ausverkauft
SFr. 20.00

Der Gaumenschmeichler

Mit diesem Wein bringen die vier Castagnedi-Brüder den neuen Top-Wein der Scaia-Linie auf den Markt. So werden die Trauben aus Lagen in den Gemeinden Colognola und Mezzane im Valpolicella-Gebiet von Hand in kleine Kisten gelesen um dann in der Kellerei eine sanfte Pressung mit anschließender 15-tägiger Gärung im Edelstahltank zu erfahren. Weich, warm und samtig: so präsentiert sich der Scaia Paradiso am Gaumen und vermag sofort zu gefallen. Die besondere Auswahl der Rebsorten, allesamt handgelesen, verleihen ihm dieses intensive, sehr harmonische Fruchtbouquet, so dass der Wein sehr füllig und leicht süsslich wirkt. Hier kommt die typische, dunkle Beerenfrucht (Brombeere, Johannisbeere) zusammen mit einer lakritz-ähnlichen Würze und einem Hauch schwarzem Pfeffer in die Flasche. Insgesamt hat der Scaia Paradiso genug Power, um neben dem Dinner zu bestehen, lässt sich aber auch einfach mal so süffeln (zum Beispiel auf der Couch), ohne dabei anstrengend zu werden..

 

Tenuta Sant'Antonio - Veneto

Tenuta Sant' Antonio - unter Brüdern

Tenuta Sant’Antonio ist die Verwirklichung eines Traumes der Gebrüder Armando, Tiziano, Paolo und Massimo Castagnedi. Vater Antonio Castagnedi produzierte eigentlich selbst keinen Wein, sondern lieferte seine Trauben an die Weinbaugenossenschaft in Colognola ai Colli im Illasi-Tal. Schliesslich war er einer ihrer Mitbegründer. Entsprechend wenig Begeisterung zeigte er, als sich seine vier Söhne 1989 entschieden, 30 Hektar Rebfläche in der Gemeinde Mezzane zu erwerben, um eigenen Wein zu machen. Aber die Brüder setzten sich durch und heute zählt Tenuta Sant'Antonio zu den bekanntesten Weingütern im Valpolicella.

Das Weingut mit Sitz in Colognola ai Colli, im Herzen des Valpolicella, ist in erster Linie bekannt für kräftige Rotweine, ihr Amarone zählt zu den besten der Welt. Dazu kommen weitere Klassiker der Region wie Valpolicella oder Soave. Die ganze Familie verfolgt dabei eine gemeinsame Philosophie: die Qualität der Produkte zu steigern, indem so weit wie möglich auf eine natürliche Herstellung geachtet wird, man aber immer auch offen bleibt für Technik und Innovation. 

Die Rebberge der Tenuta Sant’Antonio liegen bei Monti Garbi (garbi bedeutet im Dialekt: hart), sind zum Teil mit alten Reben, zum Teil mit Neupflanzungen bestockt und werden nach organischen Richtlinien bewirtschaftet. Für die Düngung wird zum Beispiel Pflanzenkompost verwendet, der durch den Abbau von organischem Material, Mikroorganismen und biologischem Hausmüll entsteht. Auch der Einsatz von Kupfer und Schwefel als Schutzmassnahme im Sommer wird stark verringert und durch die Verwirrmethode zur Schädlingsbekämpfung unterstützt.


Alle Weine – vom weissen Soave bis zum Flagschiff-Amarone Campo dei Gigli – werden heute
möglichst natürlich und mit geringem Zusatz von Schwefel gekeltert. Für Paolo Castagnedi ist das auch der einzige Weg, heute Wein zu produzieren: «Auch wenn es anfangs schwierig war: Ich würde nie mehr wieder zum konventionellen Weinbau zurückkehren.»

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Entdecken!

Erfahre mehr über das Weingut: 

Zuletzt angesehen
Clear All