Schloss Johannisberg "Gelblack" Riesling trocken 2018

Schloss Johannisberg "Gelblack" Riesling trocken 2018

Riesling

Rheingau

12.5 %
6-8 °C
Lagerfähigkeit bis 2028

Wir empfehlen ihn zu Fischgerichten, Geflügel und leichten Pastagerichten. Edel zu gebratenem Perlhuhn mit Kräuterrisotto und Mandel-Broccoli.

Der Wein vergärt zu 85 Prozent im Edelstahltank und zu 15 Prozent im Eichenholzfass.
75 cl
2018
lm Weinlager vorrätig, sofort lieferbar
SFr. 19.90

Der Einsteiger mit der DNA eines Grand Crus

Die verführerische Nase beim Gelblack ist genau so sicher, wie das Amen in der Kirche. Ist ja auch kein Wunder, stammen doch sämtliche Trauben aus einer der berühmtesten Grand-Cru-Lage Deutschlands. Würde man z.B. beim einem Musigny oder Chambertin einige Parzellen etwas früher ernten, um einen etwas leichteren Wein herzustellen, der mehr auf Frische und Duftigkeit setzt und auch schon in jungen Jahren getrunken werden kann, wäre er vergleichbar mit dem Gelblack - und das zu einem Preis unter 20 Franken!

Der trockene Riesling Gelblack stammt aus der vierzig Hektar grossen Einzellage Schloss Johannisberg. Diese umschließt das Weingut halbkreisförmig und fällt terrassenartig nach Süden zum Rhein hin ab. Die selektive Handlese und sanfte Pressung der Trauben zeugen von einer hohen Wertigkeit. Der Wein vergärt zu 85 Prozent im Edelstahltank und zu 15 Prozent im Eichenholzfass. Die 1200 Liter fassenden Fässer stellen Küfer aus schlosseigener Eiche her. Vier Monate lagert der Schloss Johannisberg Riesling Gelblack trocken auf der Feinhefe. So entsteht ein frischer und mineralischer Wein, der sich als idealer Begleiter zur leichten Küche erweist.

Im Glas präsentiert er sich in einem hellen Goldgelb mit grünlichen Reflexen. Der Wein bietet intensive Aromen von Zitrusfrucht, Pfirsich und Orangenblüten. Feuerstein und Kräuterwürze unterlegen diese Fruchtaromen. Am Gaumen ist der Rheingauer Riesling elegant und rassig. Er ist mineralisch, aromatisch vielfältig und überzeugt mit guter Balance. Der trockene Gelblack klingt nur sehr langsam aus. Ideal zu Fisch und Meeresfrüchten oder zu einer süssen Apfeltarte.

Ein sehr gefährlicher Wein, von dem man kaum die Finger lassen kann. Jetzt bis 2027.

Schloss Johannisberg

Seit 1200 Jahren wird auf Schloss Johannisberg Wein angebaut, seit 1720 ausschließlich Riesling. Hier ist die Wiege einer der ältesten und edelsten Rebsorten der Welt. Aus der langen Geschichte Schloss Johannisbergs entspringen Leidenschaft, Verantwortung und Stolz, einen herausragenden Riesling zu erzeugen und die Menschen dafür zu begeistern.

50 Hektar groß, exakt nach Süden ausgerichtet. Ein dem Taunusmassiv vorgelagerter Quarzit-Hügel. Mit einer Neigung von 45 Grad erstreckt sich der Berg hinauf auf 182 Meter ü. d. M. und bietet den Trauben eine perfekte Sonneneinstrahlung. Schloss Johannisberger Terroir in Verbindung mit unserer Leidenschaft für Spitzenqualität ist Basis außergewöhnlicher Weine!

Mitten durch den Weinberg von Schloss Johannisberg verläuft der 50. Breitengrad. Er steht für die ideale geographische Lage für den Riesling. Durch die großen Unterschiede zwischen Tag- und Nachttemperatur werden besonders die aromatischen und geschmacklichen Komponenten der Riesling-Trauben ausgebildet.

Nördlich von Johannisberg erstreckt sich der etwa 300 Hektar große Schlosswald. Das Holz der hier heimischen Eichen dient als Ausgangsmaterial für die Herstellung von den Weinfässern, die bei uns zur Weinherstellung verwendet werden. Die natürliche Beschaffenheit des Holzes, seine Struktur und Inhaltsstoffe fördern Charakter und Qualität unseres Spitzenrieslings.