Weissburgunder "Tyrol" 2016 - Kellerei Meran - MeineWeine.ch

Weissburgunder "Tyrol" 2016

Weissburgunder (Pinot Blanc)

14.5 %
11-14 °C
bis zu 5 Jahre ab Jahrgang

leichten Vorspeisen, Fisch und Meeresfrüchten vom Grill, Speisen mit Safran oder frischen Pilzen

Die handverlesenen Trauben werden zum Teil in Edelstahltanks und zum Teil in Eichenfässern vergoren.
Tre Bicchieri / Gambero Rosso
Flaschengrösse: 75 cl
lm Weinlager vorrätig, sofort lieferbar
SFr. 27.50

Einer der besten Weissburgunder aus dem Südtirol

Aus 400-600m hohen Steillagen um Dorf Tirol der aufstrebenden Genossenschaft Kellerei Meran stammt der Weissburgunder "Tyrol". Funkelndes, helles Strohgelb im Glas. Feine Düfte von Apfel, Birne, Honig mit gut eingebunden Holznoten. Die Vergärung erfolgte im Edelstahltank, großen Eichenholzfaß und Barrique. Danach 6 Monate Lagerung auf der Feinhefe mit teilweisem, biologischem Säureabbau. Die Rebgärten für diesen Weissburgunder liegen an der oberen Vegetationsgrenze, an den steilen Hängen um Dorf Tirol. Hier profitiert die Vegetation von den teils großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, dem reichlichen Niederschlag dieser Region und dem stetigen Lüftchen das vom Passeirtal in Richtung Meran weht.

Der elegante Wein zeigt mittleres Volumen, ist unendlich intensiv und tief aber auch einfach lecker. Der Alkohol ist mit 14.5% zwar beachtlich, aber gut integriert, der Abgang ist saftig, aber nicht besonders holzig, wahnsinnig lang und dabei immer noch sehr mineralisch. Der Wein ist jung und kann noch lange liegen. Er zeigt aber jetzt schon echte Größe. Ausgezeichnet zu Süsswasserfischen, aber auch zu Geflügel, Kalbfleisch und Risotto. Wunderbar zu gutem Südtiroler Speck!

Kellerei Meran

Am 1. Juli 2010 haben sich die beiden traditionsreichen Kellereigenossenschaften des Burggrafenamtes, die Burggräfler Kellerei (1901) und die Weinkellerei Meran (1952) zusammengeschlossen. Daraus ist die Kellerei Meran Burggräfler hervorgegangen, welche jetzt 380 Mitglieder zählt und 260 ha Rebfläche bewirtschaftet. Dadurch hat man das westliche Anbaugebiet Südtirols von Lana im Süden über Meran bis Riffian im Norden und Algund bis Kastelbell im Westen unter einem Dach vereint.

Die vielen Klein- und Kleinstproduzenten bewirtschaften beste Weinhanglagen in Meran und in den umliegenden Gemeinden Algund, Tirol, Kuens, Riffian, Schenna, Marling, Tscherms und Lana. Im westlichen Teil Südtirols reicht das Anbaugebiet bis in den Vinschgau, der sich durch seine extremen klimatischen Bedingungen auszeichnet und das kleinste geschlossene DOC-Anbaugebiet Südtirols bildet.

Die Entscheidungsträger der Kellerei haben die Fusion zum Anlass genommen, um die gesamte Marken- und Sortimentspolitik neu zu strukturieren und das Spitzensortiment der Kellerei unter der neuen Marke MERAN im neuen Erscheinungsbild zu präsentieren.

Obmann der Kellerei Meran Burggräfler ist Kaspar Platzer, Stefan Kapfinger ist als Kellermeister für den Ausbau der Weine verantwortlich, Zeno Staffler ist Geschäftsführer. Der Firmensitz mit Weinkeller, Önothek und Weinshop der Kellerei Meran Burggräfler befindet sich in Marling bei Meran, an der Kellereistraße.