Zymé 60 20 20 Veneto IGP 2015

Zymé 60 20 20 Veneto IGP 2015

60% Cabernet Sauvignon, 20% Cabernet Franc, 20% Merlot

15 %
16-18 °C
bis zu 12 Jahre lagerfähig, öffnen Sie die Flasche 30 Minuten vor Genuss

Harmoniert mit Rindfleisch am Stück grilliert, Entenbrust, Wild gebraten und nicht geschmort

12 Monate Ausbau in französischen Barriques
75 cl
lm Weinlager vorrätig, sofort lieferbar
SFr. 35.00

Kaffee / Cassis / Trüffel

...dazu noch etwas Tabak, Veilchen und nicht zu knapp Mineralien. Der 60 20 20 der Agricola Zymé ist eine richtige Duftorgie. Ein äusserst komplexes Bouquet mit deutlichen Aromen von dunkler Cassis und geröstetem Kaffee strömt einem entgegen und nimmt die Nase regelrecht gefangen. Man möchte gar nicht mehr aufhören am Glas zu schnuppern.

Tatsächlich ist dieser Bordeaux-Blend aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot für die Region Veneto eher untypisch. Das ist aber spätestens nach dem ersten Schluck vergessen. Celestino Gaspari geht auch hier einmal mehr neue Wege und zeigt sein Talent und Können als einer der besten Winemaker Italiens.

Und damit wir das gleich klarstellen: das hier ist kein Leichtgewicht. Dunkel, konzentriert und mollig kommt der 60 20 20 daher, passt also ganz wunderbar in die graue und eher kalte Jahreszeit. Dichter, fliessender Körper, eine leichte Restssüsse, ohne klebrig zu sein und wenig Gerbstoff. Dafür aber laaang und kräftig im Finale. Ein grossartiger Wein mit grandiosem Trinkerlebnis!

Zýmē

Celestino Gaspari, Önologe und Winzer aus San Pietro in Cariano unweit Verona, ist ­eine Berühmtheit. Lange arbeitete er bei Giu­seppe Quintarelli, einem der Überväter des Amarone, bevor er 2003 seine eigene Cantina gründete und nebenbei noch die Tochter seines Mentors heiratete. Quintarelli ist zu dieser Zeit eine Autorität im Veneto mit seinen Weinen. Bei ihm erlernt Celestino Gaspari 17 Jahre lang das Weinmachen.

Seine eigene Azienda Agricola nennt er nach dem lateinischen Wort für Weinhefe «Le Zýmè». Er möchte seinen Schwiegervater nicht kopieren, sondern das Erlernte neu interpretieren und Weine entstehen lassen, die seine ganz eigene Handschrift aufweisen. Und das beweist er mit vollster Bravour! Im Veneto und weit über seine Grenzen hinaus ist er eine Ikone. Sein Sprechen und Handeln sind Programm und Richtschnur für die anderen Winzer der Region.

Heute verwendet die Azienda Agricola Zymè Trauben aus 9 ha Rebfläche für ihre Weine, wobei ein Teil aus dem Bestand der Familie Gaspari und der andere Teil von ausgesuchten Besitzern anderer Weinberge stammt, die mit Zymè eng zusammenarbeiten. Es würde wohl zu lange dauern, Ihnen die ganze Geschichte dieses Weinguts zu erzählen. Nur soviel: keiner kann einen Wein produzieren, wie Celestino!

Entdecken Sie das Weingut Zymè