Rosé

Rosé wird wie Weißwein hergestellt und ist ein hellfarbiger Wein aus roten Trauben. Dabei dürfen die Beeren nur wenige Stunden oder gar nicht auf der Maische liegen. Der Rosé ist je nach Kontaktintensität mit den Beerenhäuten unterschiedlich stark gefärbt, wobei das Farbspektrum von lachsfarben bis zu kirschrot reicht. Außerhalb der EU stammende Roséweine können auch aus roten und weißen Weinen gemischt sein. Rebsorten wie Grenache Gris, Gewürztraminer und Grauer Burgunder sind zur Erzeugung von Rosé nicht zugelassen, weil sie nur leicht rötlich gefärbte Beeren selbst bei Vollreife erbringen. Rosé ist besonders im Sommer beliebt, weil er wie Weißwein kühl getrunken wird und zugleich an leichte Rotweine erinnert.


Die Herstellung von Rosé aus Weiß- und Rotwein ist verboten. In vielen Regionen gilt jedoch die gemeinsame Verarbeitung von grünen und blauen Trauben als Spezialität. Der daraus entstandene Wein ist ein Rosé, heißt aber Rotling und in vielen Gebieten besitzt er einen speziellen Namen. Es ist natürlich falsch, zwangsläufig einen Rosé mit Restsüße in Verbindung zu setzen, da der überwiegende Teil der Rosés auf die Flasche vollständig trocken gezogen wird. Dabei erzeugen die verschiedenen Rosés ein eigenes Kaleidoskop. Die variable Dauer des Schalenkontakts bewirkt einerseits unterschiedlich intensive Fruchtaromen und anderseits entstehen aus verschiedenen Rebsorten Rosés, die ihre eigene Färbung und ihren eigenen Charakter mitbringen.

Ansicht als Liste Raster

4 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Tombú Prieto Picudo Rosado 2018

    Ein Rosé, der auch Rotweintrinker überzeugt

    Der Tombú Prieto Picudo Rosado wird zu 100% aus der Sorte Prieto Picudo, eine untypische und eher seltene Sorte aus León, hergestellt. In der Nase auftrumpfend wie ein aufgekratztes Partygirl. Wir riechen Erdbeerbowle, etwas Red Bull, Suppengemüse und Himbeersaft. Im Mund Cranberry, eine Cocktailkirsche, angenehm cremig, vielleicht ein wenig salzig und keineswegs langweilig und einfallslos, wie es viele Skeptiker bei dieser Art Wein eventuell vermuten würden. Im Gegenteil: ein eher unerwartet kraftvoller Rosado mit feinen, zarten Tanninen. Okay, der Abgang ist überschaubar - aber hey, it's Rosé!

    Prieto Picudo
    Herkunft: Rueda
    Begleitend zu: Snacks, Tapas, Paella und Pastagerichte
    CHF 15.50
  2. Rosato Monte della Guardia 2017

    Ziemlich sexy

    Wäre der Rosato Monte della Guardia ein Mensch, dann wohl am ehesten eine junge Frau. Und zwar eine, welche im Sommerkleidchen barfuss und mit Blüten im Haar über die grüne Sommerwiese hüpft.

    Merlot, Cabernet
    Herkunft: Trentino
    Begleitend zu: Antipasti, Apéro und Fisch
    CHF 16.90
  3. Rosato Monte della Guardia 2018

    Ziemlich sexy

    Wäre der Rosato Monte della Guardia ein Mensch, dann wohl am ehesten eine junge Frau. Und zwar eine, welche im Sommerkleidchen barfuss und mit Blüten im Haar über die grüne Sommerwiese hüpft.

    Merlot, Cabernet
    Herkunft: Trentino
    Begleitend zu: Antipasti, Apéro und Fisch
    CHF 16.90
  4. Rosalie Mittenberg Festival IGT 2019

    Harmonisch, trocken, leicht

    Im Glas zeigt sich der Rosé in brillantem Antikrosa mit rubinroten Reflexen. Dank intensivem Duftspiel verführt er mit feinen Noten von kleinen roten Früchten und aromatischen Kräutern. Untermalt werden diese mit wunderbaren Düften wie Himbeersirup und leicht süsslichen Essignoten.

    Vernatsch
    Herkunft: Südtirol
    Weingut: Kellerei Meran
    Begleitend zu: Antipasti, Apéro, Pasta, Pizza, Fisch und Meeresfrüchte, hellem Fleisch
    CHF 15.70
Ansicht als Liste Raster

4 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge