Schweiz

Die Schweiz ist weit herum vor allem für feinste Schokolade, Käse mit grossen Löchern und präzise Uhren bekannt. Nebst diesen gängigen Klischees ist die Schweiz aber auch ein vielfältiges Weinland mit langer Tradition, deren Ursprünge bis ins Jahr 800 vor Christus zurückdatieren. Schweizer Weine werden unter Weinkennern geschätzt und an internationalen Wettbewerben mit Preisen bedacht: und trotzdem sind Schweizer Weine ausserhalb der Landesgrenzen nahezu unbekannt. Das liegt zum einen an der verhältnismässig geringen Produktion und auch an der Tatsache, dass die meisten Schweizer Weine im eigenen Land konsumiert und kaum exportiert werden.

In den acht Schweizer Weinbauregionen Wallis, Waadt, Tessin, dem Genfersee-Gebiet, der Deutschschweiz (Basel/Aargau), der Drei-Seen-Region, Ostschweiz sowie Zürich gedeihen über 200 verschiedene Rebsorten, aus denen vielfältige und grossartige Weine gekeltert werden. Rote und weisse Sorten liegen dabei in etwa gleich auf. Etwas mehr als die Hälfte der Schweizer Rebberge ist mit roten Trauben bestockt, wobei die edle Pinot Noir (Blauburgunder) den grössten Anteil ausmacht. Bei den Weissweinen geniesst der Chasselas grosses Ansehen, der feinfruchtige, leichte sowie vom Terroir geprägte Weine hervorbringt. Einige unser Schweizer Lieblingsweingüter stellen wir Ihnen hier vor und laden Sie ein auf eine önologische Tour de Suisse.

Filter  
Weinart  
Land  
Herkunft  
Begleitend zu  
Weingut  
Traubensorte  
Auszeichnung  
Jahrgang  
Flaschengrösse  
Ansicht als Liste Raster

Artikel 1-15 von 28

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Le Petit Sauvignon Blanc 2016

    Vor uns steht ein Wein, welcher mit wilden Hefen spontan vergoren wurde und während 8 Monaten im Holzfass reifte. Ungeschönt und unfiltriert. Wer hier einen Wein erwartet, der einem gleich ins Gesicht springt, der sollte besser aufhören zu lesen.

    Sauvignon Blanc
    Herkunft: Basel-Stadt
    Weingut: Weingut Riehen
    Begleitend zu: Fisch und Meeresfrüchten vom Grill, Geflügel, Thai Curries
    CHF 24.00
  2. DaveroNero VdP 2017

    Ein flüssiges Statement

    Mit seinem reinsortigen Merlot zeigt uns Mathias Brunner, dass die Traube auch im Luzerner Seetal extrem spannende Weine hervorbringt. Der DaveroNero kann sich ohne weiteres mit den Paradetropfen aus dem Tessin messen ohne abzufallen. Das erkennt man hier auf den ersten Blick/Schluck.

    Merlot
    Herkunft: Luzerner Seetal
    Begleitend zu: Schmorgerichten, Braten, Steak vom Grill, Wildspeisen
    CHF 34.00
  3. Chardonnay, Metzgermeisters Private Reserve 2015

    Die Klasse dieses Räuschlings muss probiert werden!

    Für den weissen Borstig' Kerl werden die Räuschling-Trauben aus einer Einzellage in Benken/ZH in einer traditionellen Korbpresse gepresst. In der Nase zeigt er sich überwältigend wie ein grosser Burgunder mit weissem Pfirsich, Aprikose, Thymian, etwas Rosmarin. Im Gaumen lang und dicht mit hohem Charmefaktor.

    Chardonnay
    Herkunft: Zürcher Weinland
    Begleitend zu: Asiatischen Gerichten mit Sesam und Chili, Zürcher Geschnetzeltes, sommerliche Gerichte
    CHF 24.50
  4. Tutto Bene Bianco del Ticino IGT 2017

    Eigen, anders, aussergewöhnlich

    Eine charmante, weisse Cuvée aus vier verschiedenen Rebsorten (Merlot, Johanniter, Solaris, Muscaris). Er ist kühl und erfrischend, aber trotzdem ernsthaft. Das Aromenspiel reicht von Grapefruit, über Quitte, bis hin zu Pfirsich-Eistee und Blüemli-Duft. Ein spannender Bianco del Ticino, der die unterschiedlichen Eigenschaften derverschiedenen Rebsorten sorgfältig zum Ausdruck bringt. Der weisse Merlot bringt seinen Duft und die feine Struktur, der Johanniter seine delikate Frucht, die Sorten Solaris und Muscaris stäuern Knackigkeit und Frische bei.

    Schmeckt aussergewöhnlich und anders, kein 08/15-Mainstream sondern mutig und finessenreich.

    Johanniter, Merlot, Solaris, Muscaris
    Herkunft: Ticino
    Weingut: Urs Hauser
    Begleitend zu: Als Aperitif, zu leichten Pastagerichten, Süsswasserfisch, weissem Fleisch und mittelreifem Käse. Passt sehr gut zu Paella, Kaninchenfleisch und pikanten Gemüsegerichten.
    CHF 16.50
  5. Merlot Stella DOC Ticino 2015

    Ti amo, Ticino!

    Der "Stella" ist sinnlich und komplex, aromatisch und intensiv bleibend. Eine echte Überraschung für uns! Saftig im Mund wie dunkles Beerenkompott. Wir spüren Pflaumenmus, geröstete Mandeln, ganz sanfte Tannine und fesselnde Säure. Ein facettenreicher Wein, der grosse Freude bereitet, ihn Schluck für Schluck zu entdecken.

    Merlot
    Herkunft: Ticino
    Weingut: Urs Hauser
    Begleitend zu: Wir empfehlen diesen Wein zu Rehschnitzel, Kalbskotelett, Zürcher Geschnetzeltem, Filet Wellington und Tartar. Toll auch zu Halbhartkäse und Fondue Chinoise.
    CHF 42.00
  6. Merlot Dopo Mezzanotte DOC Ticino 2015

    Fleischig - würzig- rustikal

    Tessiner Merlots sind keine Schwergewichter. Im Gegenteil: sie zeigen sich gerne als leichte, frische und rustikale Tropfen, welche auch gerne mit einer leichten Säure bedacht sind. 

    So auch bei unserem Dopo Mezzanotte. Ein Merlot, den es definitiv zu entdecken gilt. Der Körper ist fein, keineswegs aufdringlich. Die knackige Säure fügt sich wie ein Legostein zwischen Frucht (Kirsche, Pflaumenmus) und Gerbstoff ein. Der Geschmack ist trocken, mit einem angenehmen, leicht bitteren Abgang. Nicht zu wenig, nicht zu viele Tannine. Sicherlich ein Wein, der Zeit braucht, aber grosse Freude bereitet, wenn man sich auf ihn einlässt.

    Merlot
    Herkunft: Ticino
    Weingut: Urs Hauser
    Begleitend zu: ideal zum kalten Plättli mit Salumi, pikantem Käse & Co., passt aber auch zu rotem Fleisch
    CHF 32.00
  7. Blauburgunder "Borstig' Kerl" AOC Zürich 2016

    Der Grosse mit dem schwarzen Schwein

    Sein unbestrittener Spitzenwein ist der vielversprechende Borstig' Kerl. Was da Benken ZH in den obersten Rebzeilen einer Einzellage geerntet und nach Spontanvergärung im kleinen Burgunder-Pièce während stolzen zwei Jahren heranreift.

    Blauburgunder (Pinot Noir)
    Herkunft: Zürcher Weinland
    CHF 49.00
  8. Borstig' Kerl weiss Räuschling AOC Zürich 2016

    Die Klasse dieses Räuschlings muss probiert werden!

    Für den weissen Borstig' Kerl werden die Räuschling-Trauben aus einer Einzellage in Benken/ZH in einer traditionellen Korbpresse gepresst. In der Nase zeigt er sich überwältigend wie ein grosser Burgunder mit weissem Pfirsich, Aprikose, Thymian, etwas Rosmarin. Im Gaumen lang und dicht mit hohem Charmefaktor.

    Räuschling
    Herkunft: Zürcher Weinland
    Begleitend zu: Asiatischen Gerichten mit Sesam und Chili, Zürcher Geschnetzeltes, sommerliche Gerichte
    Sonderangebot CHF 39.00 Normalpreis CHF 49.00
  9. tobias Merlot AOC St. Gallen 2013

    Ein bisschen Bordeaux im St. Galler Rheintal

    Die rote Rebsorte Merlot ist hierzulande bisher noch nicht übermässig bekannt. Einzig im Tessin werden aus ihr vorwiegend sortenreine Weine gekeltert. Ursprünglich stammt die Sorte aus Frankreich aus der Gegend um Bordeaux und hat dort einige der angesehensten (und teuersten!) Weine überhaupt hervorgebracht. An den steilen Südflanken des Rheintals hat diese Rebe aber eine neue Heimat gefunden.

    Merlot
    Herkunft: St. Gallen
    Weingut: Weingut Tobias
    Begleitend zu: rassigem Chili con carne, Wild, gebackenem Gemüse aus dem Ofen
    CHF 24.00
  10. tobias Federweiss AOC St. Gallen 2019

    Schmeckt ein bisschen wie der Frühling

    An den steilen Flanken des Rheintals gedeihen die Trauben des Pinot noir aufs Prächtigste. Sofort nach der Lese abgepresst, ergeben sie den eleganten Federweiss. Er zeichnet sich durch das reif-fruchtige Bukett und durch sein geschmeidiges Gaumengefühl aus.

    Pinot Noir
    Herkunft: St. Gallen
    Weingut: Weingut Tobias
    Begleitend zu: Zwiebelkuchen, Quiches, Kaiserschmarrn oder gut gekühlt zum Apéro
    CHF 18.00
  11. Auxerrois Grand Cru Luzern AOC Eichberg 2017

    Ein Grand Cru aus dem Luzerner Seetal

    Der Auxerrois Grand Cru, dessen Traubengut aus besten Lagen am Eichberg stammt, begeistert auf der ganzen Linie. Die Nase schwelgt im karamellig-sahnigen Milieu. Wahrscheinlich, weil ein Teil der Ernte im Holzfass ausgebaut wurde, der Rest im Stahltank. Und dann diese faszinierenden Gelbfruchtaromen. Ein wenig Mango, da ein bisschen Birne. Dazu könnte man helles Fleisch servieren – Kalb, Huhn etc. Oder Kaninchen mit grünen Oliven oder am besten geschmorte Kalbsbrust.

    So oder so: ein eleganter Wein, der im Kopf und auf der Zunge bleibt.

    Auxerrois
    Herkunft: Luzerner Seetal
    Begleitend zu: Kalb, geröstetem Ofengemüse, würzigen Pastagerichten, Grillfisch, Vitello Tonnato
    CHF 24.00
  12. tobias Merlot AOC St. Gallen 2011

    Ein bisschen Bordeaux im St. Galler Rheintal

    Die rote Rebsorte Merlot ist hierzulande bisher noch nicht übermässig bekannt. Einzig im Tessin werden aus ihr vorwiegend sortenreine Weine gekeltert. Ursprünglich stammt die Sorte aus Frankreich aus der Gegend um Bordeaux und hat dort einige der angesehensten (und teuersten!) Weine überhaupt hervorgebracht. An den steilen Südflanken des Rheintals hat diese Rebe aber eine neue Heimat gefunden.

    Merlot
    Herkunft: St. Gallen
    Weingut: Weingut Tobias
    Begleitend zu: rassigem Chili con carne, Wild, gebackenem Gemüse aus dem Ofen
    CHF 24.00
  13. ScuroIntenso Cabernet AOC Luzern 2015

    Einer für alle Fälle

    Im Prinzip ein Wein, mit dem Sie nichts falsch machen können. Er harmoniert zum Pizza-, Burger- oder Pasta-Plausch genauso gut wie zum Pokerabend, der geselligen Mädelsrunde oder einfach so, für den kurzweiligen Genuss am Feierabend. Komplex aber nicht kompliziert, in guter Gesellschaft genau das richtige!

    Cabernet Jura, Cabernet Dorsa
    Herkunft: Luzerner Seetal
    Begleitend zu: ein Alleskönner: passt zu Pizza und Pasta genau so wie zum einem kräftigen Stück Fleisch vom Grill
    CHF 30.00
  14. DaveroNero VdP 2016

    Ein flüssiges Statement

    Mit seinem reinsortigen Merlot zeigt uns Mathias Brunner, dass die Traube auch im Luzerner Seetal extrem spannende Weine hervorbringt. Der DaveroNero kann sich ohne weiteres mit den Paradetropfen aus dem Tessin messen ohne abzufallen. Das erkennt man hier auf den ersten Blick/Schluck.

    Merlot
    Herkunft: Luzerner Seetal
    Begleitend zu: Schmorgerichten, Braten, Steak vom Grill, Wildspeisen
    CHF 34.00
  15. Le Petit Rouge 2015

    90 Parker-Punkte nach Basel

    Die Trauben für diesen Pinot wurden spontan auf der Maische vergoren und überwiegend entrappt. Nach fünfwöchiger Maischestandzeit auf den Schalen, die dem Wein sein komplexes Fundament gibt, erfolgte der Ausbau im grossen Holzfass, bevor nach stolzen 18 Monaten unfiltriert abgefüllt wurde. Dafür kriegt er von Wein-Guru Robert Parker geniale 90 Punkte.

    Pinot Noir
    Herkunft: Basel-Stadt
    Begleitend zu: Kalbsragout mit Pilzen, Trockenfleisch, Grilladen, Schweinsbraten
    CHF 28.50
Ansicht als Liste Raster

Artikel 1-15 von 28

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge