Abruzzo

abruzzo

 

Die Abruzzen haben eine wunderbare, abwechslungsreiche Landschaft mit den grössten Nationalpärken Italiens zu bieten. Das Appenin-Massiv hat in den Abruzzen mit dem Gran Sasso den höchsten Gipfel. Weinbau wird daher zum Teil auch in hohen Lagen bis 600 Meter Meereshöhe zu Füssen dieses Bergmassivs betrieben. Die dort ansässigen Winzer profitieren somit von den ständig wechselnden Temperaturen.

 

Im Weinanbaugebiet Abruzzen werden unterschiedliche Rotweine angebaut: der fruchtige Merlot, der mit seinem charakteristischen Geruch und dem trockenen Geschmack überzeugt, der trockene Cabernet, der mit einer tiefroten Farbe und einem leichten Heuaroma glänzt und zuletzt der im Geruch sehr intensive Pinot Nero. Zu den DOC-Weinen gehört der Montepulciano d'Abbruzzo. Die häufigsten Weissen sind Trebbiano- und Malvasia-Varietäten, weiter gibt es autochthone Sorten wie Cococciola, Montonico Bianco und Passerina (Biancame). Insgesamt werden in den Abruzzen ca. 250'000 Millionen Liter Wein pro Jahr produziert, was einem Anteil von 6 % der Landesproduktion Italiens entspricht.

 

Die hohe Qualität und der unverwechselbare Geschmack der Weine aus den Abruzzen lassen sich vor allem durch die Variation der Böden erklären. Kalk-, Lehm-, Sand- und Kiesböden wechseln sich in dieser facettenreichen Landschaft ab und bewirken den unvergleichlichen Geschmack des Weines.

Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden