Azienda Agricola COS

Azienda Agricola COS wurde 1980 von Giambattista Cilia, Giusto Occhipinti und Pinuccia Strano gegründet. Drei Freunde, die mit den Anfangsbuchstaben ihrer Familiennamen die Partnerschaft besiegeln. Das Abenteuer mit dem Ziel der radikalen Umstrukturierung beginnt.

Der erste Jahrgang der jungen Weinproduzenten kommt vom alten Familienweingut der Familie Cilia. Bereits im Jahr 1985 verlässt Pinuccia Strano das Unternehmen, sie hat ihr Medizinstudium beendet und will lieber als Ärztin arbeiten. Die beiden anderen bleiben ihrem Projekt treu. Im Jahr 1991 kaufen sie Villa Fontane, ein neun Hektar großes Anwesen, und legen acht Hektar Rebfläche an. Bis zum Jahr 1995 werden weitere angrenzende Parzellen erworben. COS folgt den Prinzipien des biologisch-dynamischen Weinbaus.

Die Pionierarbeit von COS beginnt im September 2000, als aus Spanien die ersten Amphoren eintreffen, denn die antiken Terrakotta-Behälter sind zu dieser Zeit in Italien noch nicht bzw. nicht mehr zur Weinbereitung zugelassen. Pithos wird geboren, ein Cerasuolo di Vittoria Classico, ausschließlich in Amphoren vergoren und gereift. 2005 erwirbt COS die Villa Brunnen, ein Anwesen mit ca. 20 Hektar und einem außergewöhnlichen Weinkeller aus dem neunzehnten Jahrhundert. 2007 wird nach Restaurierung des Gebäudes die neue Kellerei mit den 150 Amphoren, eine der großzügigsten ihrer Art, eingeweiht. COS sei Dank für außergewöhnliche Weine und die Wiederbelebung des Stadtteils Vittoria.

Zuletzt angesehen
Clear All