Toskana

Die Toskana ist bei den Touristen als Badeort mit köstlichem italienischem Essen und schönen Stränden bekannt. Doch hinter der Küste auf leicht hügeliger Landschaft werden ca. 235'000 Millionen Liter Wein pro Jahr produziert, was einem Anteil von 5.7 % der Landesproduktion Italiens entspricht.

Der Wein aus der Toskana hat eine lange Tradition, denn hier wurden schon vor dem Beginn des römischen Weinbaus von den Etruskern Reben angepflanzt und kultiviert. Aus der Toskana stammt wohl auch der im Ausland bekannteste, wahrscheinlich auch der berühmteste, sicherlich aber der am meisten getrunkene italienische Wein: der Chianti. Ein Rotwein vorwiegend aus Sangiovese-Trauben, welche auf einer Fläche zwischen Florenz, der Hauptstadt im Norden, und Siena im Süden angebaut werden.

Ebenfalls aus Sangiovese-Trauben entsteht der Brunello di Montalcino sowie aus Sangiovese Grosso und Prugnolo Gentile gemischt mit anderen Rotweinreben der Vino Nobile di Montepulciano. Der bekannteste Weisswein der Toscana ist der Vernaccia di San Gimignano. In Bolgheri entstand aus den französischen Trauben Cabernet und Merlot auf italienischem Boden der Bolgheri Sassicaia - das Flagschiff der Region und einer der beliebtesten Spitzenweine weltweit.

Zuletzt angesehen
Clear All