Südtirol - Italien

Zum Südtirol gehören die italienischen Alpen und die Dolomiten. Trotz dieser gebirgigen Landschaft, erfährt auch das Alto Adige, wie das Südtirol im italienischen Sprachraum genannt wird, das lauwarme Klima des Mittelmeeres. Da die Region zweisprachig ist, findet der Weinfreund für gleiche Weine, Etiketten in deutscher als auch in italienischer Sprache.

Es gibt drei autochthone (dort einheimische) Rebsorten in Südtirol: die weissen Reben des Gewürztraminers und die roten des Vernatsch und des Lagreins. Die ehemals weitaus dominierende Sorte Vernatsch ist auch heute noch eine der wichtigsten angebauten Sorten.

In den nördlicheren Tälern des Vinschgaus und des Eisacktals werden bevorzugt weisse Rebsorten angebaut, da dort das Klima etwas rauer ist. In der Umgebung von Meran und bis in den Süden von Bozen, der Hauptstadt des Südtirols, fährt man durch Gemeinden mit Namen, die man auf den Südtiroler Weinen wieder erkennt, wie zum Beispiel Kaltern, Eppan, Tramin und Terlan.

Das Südtirol produziert zusammen mit dem Trentino jährlich etwas mehr als 110'000 Millionen Liter Wein, was einem Anteil von ca. 2.8 % der gesamten Weinproduktion Italiens entspricht.

Zuletzt angesehen
Clear All