Toskana – die wichtigste Weinbauregion Italiens

Der Weinbau in der Toskana geht bereits auf das 10. Jahrhundert zurück und die Region zählt heute zu den wichtigsten und gleichwohl bekanntesten Weinbaugebieten der Welt. Auf rund 65‘000 Hektar Rebfläche bietet das Land zwischen sanften Hügellandschaften und einer schönen Küstenregion eine geradezu paradiesische Vielfalt verschiedener Rotweine und vereinzelter Weissweine.

Die außerordentliche Qualität toskanischen Weines spiegelt sich vor allem in den vielen DOC-Regionen nieder. Fast 40 sind es an der Zahl, von denen einige sogar als DOCG-Zonen ausgezeichnet wurden. Darunter befinden sich auch die beiden prominentesten Chianti-Anbaugebiete. Ohnehin ist der Chianti, die Weinspezialität, die aus dem Einzugsgebiet um Florenz kommt und südlich der Metropole die besten Lagen zu bieten hat, das Aushängeschild der Toskana schlechthin.

Keine andere Region der Welt weist eine so grosse Vielfalt an Rebsorten auf wie das Weinanbaugebiet Toskana: zum Repertoire gehören mehr als 2'000 Arten. Die Hauptrebsorte der Toskana ist aber ohne Zweifel die Sangiovese-Traube. Sie ist die wichtigste Rebsorte für den Chianti und wird auch für den Brunello di Montalcino verwendet, einen der renommiertesten Weine Italiens. Auch Canaiolo und Merlot sind in der Region vertreten sowie seit Aufkommen der sogenannten Super-Toskaner auch französische Sorten wie Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc.

Dank dem hier vorherrschenden mediterranen Klima weisen die Rebsorten eine besonders hohe Qualität auf. Schwankende Temperaturen, welche das Wachstum der Reben stören könnten, treten hier praktisch nicht auf. Die vielen Sonnenstunden garantieren eine volle Ausreife der Beeren und regelmässige Niederschläge verhindern, dass die Böden austrocknen. Das Mikroklima variiert allerdings, was sich auch auf den Geschmack der Weine auswirkt. Beispielsweise regnet es in der Region um Siena seltener, weswegen die Erzeugnisse der dortigen Weinberge herber ausfallen.

Wer selber schon einmal in der Toskana unterwegs war, der voller Entzücken festgestellt haben, wie einladend, pittoresk und gemütlich die gesamte Region angehaucht ist. Was gibt es Schöneres, als bei einem Teller hausgemachter Pasta und regionalem Rotwein das Leben zu geniessen? Einige unserer Lieblingsweingüter aus der Toskana stellen wir Ihnen nachfolgend gerne vor.

Weinberater

Weinart
Land
Region
Auszeichnung
Flaschengrösse
Verpackung

Brunello Campo del Drago DOCG 2013

Die Toskana in ihrer Bestform Jedem Kenner ist seit langem klar, dass die wirklich grossen italienischen Tropfen allesamt aus dem Norden oder bestenfalls aus der Toskana kommen. So auch er hier: der Brunello Campo del Drago ist der Spitzenwein des Weingutes Castiglion del Bosco. Die Trauben stammen aus der Premiumlage

Sangiovese

kurzgebratenem Rindfleisch, Gerichten mit Trüffeln

SFr. 49.90

Per Emma Rosso Toscana IGT 2015

Eine echte Rarität Per Emma steht für die neuste Kreation aus dem Hause Piancornello in der Toscana, benannt nach der jüngsten Tochter Emma der beiden Winzer Silvia und Claudio Monaci. Was wir hier im Glas haben ist ein dichter, extraktreicher Wein aus der uralten toskanischen Varietät Ciliegiolo (kleine Kirsche) von einem Südhang des Montecucco stammend.

Ciliegiolo

Wild, dunklem Fleisch, hellem Fleisch

SFr. 22.50

Prima Pietra IGT 2015

Die Sinne schweifen lassen... Ein gutes Gespräch bei einem guten Glas Wein – so sieht für viele Genießer der perfekte Abend aus. Ob in der gemütlichen Runde, zu zweit vor dem Kamin oder mit ein paar Freunden beim Grillen: Wein kann in vielen Situationen zum Philosophieren anregen. So erging es uns mit dem

50% Merlot, 30% Cabernet Sauvignon, 10% Cabernet Franc, 10% Petit Verdot

 fleischhaltigen Pastagerichten, dunklem Fleisch mit mediterranen Kräutern, reifem Hartkäse

SFr. 49.90

Rosso di Montalcino DOC 2018

Intensive Beerenfrucht, Lakritze, süsser Tabak Piancornello mag ein kleines Weingut sein und nicht einmal 50'000 Flaschen pro Jahr erzeugen, doch die Weine sind große Klasse. Dazu gehört auch der Rosso di Montalcino, welcher gerne als der "kleine Bruder" des grossen Brunello bezeichnet wird. Die Nase ins Glas getaucht begeistert er mit seinem intensiven

Sangiovese

Geflügel, hellem Fleisch, Pasta, Pizza

SFr. 23.00

Brunello di Montalcino DOCG 2011

Purer Trinkgenuss. Punkt. Um so einen Wein zu beschreiben, muss man schon tief in die Trickkiste mit Adjektiven greifen: Dicht, extraktreich, vielschichtig, kraftstrotzend, aber doch elegant! Fruchtbetont, himbeerig, sauerkirschig, erdig, ledrig, dazu noch eine satte Saftigkeit: uns hat er umgehauen! Ausgestattet mit allem, was ein guter Brunello ausmacht.: Frucht, Substanz und eine gewisse Eleganz. Piancornello

Sangiovese

dunklem Fleisch, Käse, Wild

SFr. 42.00

Chianti Classico Riserva DOCG 2015

Perfektion in der Flasche Wer kennt ihn nicht, den beliebtesten Rotwein Italiens? Der Chianti gehört zweifelsohne zum Italienbild wie die Schoggi zur Schweiz und geniesst rund um den Globus hohes Ansehen, steht er doch für den Inbegriff von Italianità schlechthin. Wir selbst waren lange auf der Suche. Auf der Suche nach

Sangiovese

Tagliata di manzo, Wildpfeffer, Grilladen, toskanische Küche

SFr. 29.00