Gelso d'Oro Nero di Troia IGP 2019 - Arzienda Podere 29

29.00 CHF 32.00 CHF Aktion
Gelso d&

Gelso d'Oro Nero di Troia IGP 2019 - Arzienda Podere 29

29.00 CHF 32.00 CHF Aktion

Nero di Troia

Apulien - Italien

Flaschengrösse: 75 cl
29.00 CHF 32.00 CHF Aktion

Sofort lieferbar Nur noch 0 Stück an Lager Artikel ist vergriffen Artikel ist nicht verfügbar

Allergene: Enthält Sulfite

Lieferung innert 2 - 3 Arbeitstagen.Gratis-Lieferung ab 160.00 Fr.

Eigenes professionelles Weinlager

Ein grossartiges Comeback einer alten Rebsorte

Der "Gelso d'Oro" Nero di Troia des Winzerbetriebs Podere29 in Apulien ist einer der Premium-Tropfen des Weinhauses und wohl deren bekanntester Wein. Er wird ausschließlich aus der alten süditalienischen Rebsorte Nero di Troja gekeltert, einer der ältesten einheimischen Reben Apuliens. Der Ausbau erfolgt 2 Monate im Stahltank und für 8 Monate größtenteils in kleinen Eichenholzfässern, dann weitere Monate in der Flasche. Nur ca. 12'000 Flaschen produziert Podere29 jährlich vom Gelso d’Oro. Im Glas zeigt er sich in leuchtendem, sattem Rubinrot. Das Bukett begeistert mit üppigen und komplexen Aromen von Heidelbeeren und Nelken.

Details zu Gelso d'Oro Nero di Troia IGP 2019 - Arzienda Podere 29:

Herkunft

Apulien - Italien

Alkoholgehalt
14 %
Lagerung
bis zu 7 Jahre lagerfähig
Trinktemperatur
16-18 °C
Begleitend zu

Begleitend zu: zu kräftigen Fleischgerichten wie mediterranen Lammkoteletts mit Rosmarin

Weinausbau
Vinifikation: Ausbau 2 Monate im Stahltank und für 8 Monate größtenteils in kleinen Eichenholzfässern
Auszeichnung
96 Punkte Luca Maroni / Bibenda (5/5 Grappoli) / Veronelli (3/3 Sterne)

Wie schmeckt der Gelso d'Oro Nero di Troia 2018

Leicht
Kräftig
Weich
Säurehaltig
Trocken
Süss
Fein
Tanninhaltig

Arzienda Podere 29 - Apulien - Italien

Ein aufstrebendes Weingut aus Italiens südlichstem Zipfel
Das noch relativ junge Weingut Azienda Agricola Podere 29 liegt in der apulischen Stadt Margherita di Savoia. Es wurde nach einem alten Landkartenregister benannt, in dem der Hof mit der Nummer 29 geführt wird. Die circa 30 Hektar Rebflächen befinden sich rund 10 Kilometer von der Küste entfernt und profitieren von den warmen Meereswinden und der ansässigen Klima.
Inhaber Giuseppe Marrano legt viel Wert auf die Erhaltung von Tradition bei gleichzeitig moderner Kellertechnik. Sein Hauptaugenmerk legt er jedoch auf den Anbau und die Verarbeitung traditioneller Rebsorten. So kommt bei Podere 29 die autochthone Rotweinsorte Nero di Troia wieder zu altem Glanz.
Die Etiketten der Spitzenlinie werden von einem Maulbeerbaum verziert. Den „Gelso“. Die Linie ist eine Hommage an den Vater des Besitzers GiuseppeMarrano, welcher als Kind immer unter Maulbeerbäumen saß und die Früchte des Baumes genossen hat. Obwohl Podere29 ein noch relativ junges Weingut ist, haben die Weine schon etliche Prämierungen erhalten, welche die Qualität dieser Spitzenweine unterstreichen.